bildliche Darstellung
Inhaltsverzeichnis
  1. Wie stecken sich Männer mit einer Chlamydiose an?
  2. Welcher Erreger ist für eine Chlamydieninfektion verantwortlich?
  3. Welche Symptome treten bei einer Ansteckung auf?
  4. Was sind die Auswirkungen einer unbehandelten Infektion?
  5. Behandlung von Chlamydien

Chlamydieninfektionen werden oft als typische Frauenerkrankung betrachtet, dabei leiden auch Männer häufiger unter Infektionen. Chlamydieninfektionen sind sogar die häufigste Geschlechtskrankheit bei Männern. Besonders häufig sind sexuell aktive Männer unter 25 Jahren betroffen.

Jedoch machen sich nur bei 50 % der Fälle Symptome wie unangenehmer Ausfluss aus der Harnröhre und Brennen beim Wasserlassen bemerkbar. Das trägt nicht nur dazu bei, dass sich Chlamydien unbemerkt verbreiten, unbehandelt kann die Krankheit schwere Folgen haben. Langfristig können Infektionen zu Entzündungen der Prostata und des Nebenhoden führen und so Unfruchtbarkeit hervorrufen.

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • Chlamyiden werden in der Regel bei ungeschützem Geschlechtsverkehr übertragen.
  • Die hälfte aller Infektionen bei Männern verläuft ohne Symptome.
  • Unbehandelte Infektionen können zu Entzündungen der Nebenhoden und so zu Unfruchtbarkeit führen.
  • Chlamydien werden in der Regel mit Antibiotika behandelt die von einem Arzt verschrieben werden müssen.
Chlamydien
Chlamydien

Chlamydien sind die häufigste sexuell übertragbare Krankheit in Deutschland.

Chlamydientests für Männer
Chlamydientests für Männer

Chlamydien Tests für Männer: Urinuntersuchungen, Abstrichen und Bluttests.

Symptome von Chlamydien
Symptome von Chlamydien

Symptome von Chlamydien: In bis zu 80 % der Fälle kommt es zu keinen oder nur sehr schwachen Beschwerden.

Quellen

  • Bremer et al.: Infektionen mit Chlamydia trachomatis (Sk2-Leitlinie). Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.. Stand August 2016. Abgerufen am 19.09.2019.
  • Robert Koch-Institut: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Chlamydiosen_Teil1.html. Abgerufen am 19.09.2019.
  • Lewis et al.: Genital Chlamydia trachomatis Infections Clear More Slowly in Men Than Women, but Are Less Likely to Become Established. J Infect Dis. 2017 Jul 15;216(2):237-244.
  • Danby et al.: Patterns of Extragenital Chlamydia and Gonorrhea in Women and Men Who Have Sex With Men Reporting a History of Receptive Anal Intercourse. Sex Transm Dis. 2016 Feb;43(2):105-9.
  • De Jong et al.: TNF-alpha and TLR agonists increase susceptibility to HIV-1 transmission by human Langerhans cells ex vivo. J Clin Invest. 2008 Oct;118(10):3440-52.
Zum Anfang