Chlamydien

Übertragung, Symptome, Diagnose & Behandlung

Chlamydien

Übertragung, Symptome, Diagnose & Behandlung

Ihre Behandlung bei Fernarzt

Bei vielen Behandlungen ist ein persönlicher Arztbesuch heute nicht mehr nötig. Ihr Rezept und Medikament können Sie auch schnell, sicher und bequem über Fernarzt bestellen. Dafür wählen Sie auf der Behandlungsseite einfach Ihr Medikament aus und beantworten anschließend einen kurzen medizinischen Fragebogen.

Einer unserer Partnerärzte überprüft die Angaben und stellt – sofern nichts dagegen spricht – ein Rezept aus. Dieses wird direkt an eine Partnerapotheke übermittelt welche das Paket mit dem Medikament in der Regel innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Sie verschickt.

Medikamente gegen Chlamydien

Azithromycin HEXAL 500 mg Filmtabletten Verpackung Vorderseite
Azithromycin HEXAL 500 mg Filmtabletten

ab 15,66 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Doxycyclin 1 A Pharma Tabletten Verpackung Vorderseite
Doxycyclin 1 A Pharma Tabletten

ab 11,85 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Chlamydien Symptome

Chlamydien sind die am häufigsten vorkommende sexuell übertragbare Krankheit. Rund 70 % aller Infektionen verlaufen Symptomfrei. Die Symptome ähneln häufig jenen einer Blasenentzündung.

Verlauf einer Chlamydiose

Symptome einer Chlamydien-Infektion treten meist erst nach Wochen auf. Unbehandelt können sich schwerwiegende Komplikationen ergeben.

Wie werden Chlamydien übertragen?

Chlamydien werden meist beim ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Abhängig vom genauen Erreger sind aber auch andere Infektionswege möglich.

Wo können Chlamydien im Körper vorkommen?

Chlamydien sind vor allem als Geschlechtskrankheit bekannt. Die Infektion kann allerdings eine Vielzahl an Körperregionen betreffen und zum Beispiel Bindehautentzündungen auslösen.

Chlamydien in der Schwangerschaft

Chlamydien zählen zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten. In der Schwangerschaft können sie Frühgeburten verursachen oder bei der Geburt übertragen werden.

Chlamydien beim Mann

Chlamydien können sowohl Frauen als auch Männer betreffen. Eine unbehandelte Infektion stellt für beide Risiken bis hin zur Unfruchtbarkeit dar.

Chlamydien-Tests beim Mann

Besonders bei schwangeren Frauen zählt ein Test auf eine Chlamydien-Infektion zu den Standarduntersuchungen. Auch für Männer sind regelmäßige Tests sinnvoll.

Chlamydien diagnostizieren

Dabei sind Chlamydien in der Regel gut mit Antibiotika behandelbar. Eine Therapie sollte aber erst nach einer entsprechenden Diagnose mithilfe eines Tests erfolgen. Bei Frauen bis 25 und Schwangere zählt ein Test zur Standarduntersuchung. Männer werden hingegen bisher nur bei konkretem Verdacht auf eine Infektion getestet.

Quellen

Quellen

  1. Hof H, Dörries R. Medizinische Mikrobiologie. 6., unveränderte Auflage Thieme, Stuttgart 2017.
  2. Torrone E, Papp J, Weinstock H. Prevalence of Chlamydia trachomatis genital infection among persons aged 14-39 years--United States, 2007-2012. MMWR. Morbidity and mortality weekly report 2014; 63: 834–838.
  3. Robert Koch-Institut. Chlamydiosen (Teil 1): Erkrankungen durch Chlamydia trachomatis, RKI-Ratgeber für Ärzte. https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Chlamydiosen_Teil1.html#doc2382764bodyText10, Zugriff: 08.09.2018.
  4. Dudareva-Vizule S, Haar K, Sailer A, Jansen K, Hamouda O, Wisplinghoff H, Tiemann C, Pape E, Bremer V. Establishment of a voluntary electronic Chlamydia trachomatis laboratory surveillance system in Germany, 2008 to 2014. Euro surveillance : bulletin Europeen sur les maladies transmissibles = European communicable disease bulletin 2017; 22.
  5. Taylor HR, Burton MJ, Haddad D, West S, Wright H. Trachoma. The Lancet 2014; 384: 2142–2152.
  6. Rönn MM, Ward H. The association between lymphogranuloma venereum and HIV among men who have sex with men. Systematic review and meta-analysis. BMC infectious diseases 2011; 11: 70.
  7. Savage EJ, van de Laar MJ, Gallay A, van der Sande M, Hamouda O, Sasse A, Hoffmann S, Diez M, Borrego MJ, Lowndes CM, Ison C. Lymphogranuloma venereum in Europe, 2003-2008. Euro surveillance : bulletin Europeen sur les maladies transmissibles = European communicable disease bulletin 2009; 14.
  8. Darville T, Hiltke TJ. Pathogenesis of genital tract disease due to Chlamydia trachomatis. The Journal of infectious diseases 2010; 201 Suppl 2: S114-25.
  9. Cates W. Chlamydial infections and the risk of ectopic pregnancy. JAMA 1999; 281: 117–118.
  10. Paavonen J. Chlamydia trachomatis infections of the female genital tract. State of the art. Annals of medicine 2012; 44: 18–28.
  11. Stamm WE. Chlamydia trachomatis infections. Progress and problems. The Journal of infectious diseases 1999; 179 Suppl 2: S380-3.
  12. Lee Y-S, Lee K-S. Chlamydia and male lower urinary tract diseases. Korean journal of urology 2013; 54: 73–77.
  13. Kalayoglu MV, Pavan-Langston D, Miller JW. Treatment of chlamydial eye infections. International ophthalmology clinics 2004; 44: 135–146.
  14. Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.(S2k-Leitlinie: Infektionen mit Chlamydia trachomatis. https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/059-005l_S2k_Chlamydia-trachomatis_Infektionen_2016-12.pdf, Zugriff: 08.09.2018.