Angststörungen und Phobien Symptome
  1. Was sind Angststörungen?
  2. Einteilung der Angststörungen
  3. Symptome der Angststörung
  4. Behandlung der Angststörungen

Die Angststörung im Überblick:

  • Es gibt die generalisierte Angststörung, die Panikstörung und die phobischen Störungen
  • Phobische Störungen können wiederum in Agoraphobien (Angst vor öffentlichen Plätzen), soziale und spezifische Phobien unterteilt werden
  • Diese Gruppe psychologischer Erkrankungen haben das Leitsymptom der Angst gemein
  • Die Behandlung erfolgt mit einer Kombination aus medikamentöser Therapie und Verhaltenstherapie
bildliche Darstellung
Haben Sie öfter Angst?
Haben Sie öfter Angst?

Wenn Sie bemerken, dass Sie öfter unter Angst oder Panik leiden, können Sie mit einem Arzt sprechen und Rat erhalten. Vereinbaren Sie ein Telefon- oder Videogespräch mit usneren Ärzten direkt online.

<p>Depressionen</p>

Depressionen

Eine Depression ist eine psychische Erkrankung, bei der Denken, Fühlen und Handeln beeinflusst sind. Meist ist eine Mischung aus psychologischen, sozialen und biologischen Faktoren Ursache.

<p>Burn-Out</p>

Burn-Out

Das Burn-Out Syndrom ist klassischerweise keine Krankheit und medizinische Diagnose, sondern ein Syndrom. Auslöser ist meist Stress am Arbeitsplatz, der nicht erfolgreich verarbeitet werden kann. Es ist wichtig, schenllstmöglich einzugreifen und eine Tehrapie einzuleiten.

Quellen

  • Etkin, Wager: Functional neuroimaging of anxiety: a meta-analysis of emotional processing in PTSD, social anxiety disorder, and specific phobia. In: The American journal of psychiatry. Band 164, Nummer 10, 2007, S. 1476–88.
  • Bandelow et al.: S3-Leitlinie Angststörungen. Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM). Stand April 2014. Abgerufen am 23.06.2020.
  • Bandelow, B., Lichte, T., et al. (2014): S3-Leitlinie Angststörungen. (Kapitel 4.7. (Diagnostik), Kapitel 3.2.8 (Genetik),).
  • Gottschalk, M. G. , Domschke, K.: Genetics of generalized anxiety disorder and related traits. In: Dialogues in clinical neuroscience. Band 19, Nummer 2, 06 2017, S. 159–168.
  • Maron, E., Nutt, D.: Biological markers of generalized anxiety disorder. In: Dialogues in clinical neuroscience. Band 19, Nummer 2, 06 2017, S. 147–158.
  • Gomez, A. F., Barthel, A. L., Hofmann, S. G.: Comparing the efficacy of benzodiazepines and serotonergic anti-depressants for adults with generalized anxiety disorder: a meta-analytic review. In: Expert opinion on pharmacotherapy. Band 19, Nummer 8, Juni 2018, S. 883–894.
  • Marazziti, D., Abelli, S., Baroni, B., Carpita, C. E., Ramacciotti, L. Dell'Osso, D.: Neurobiological correlates of social anxiety disorder: an update. In: CNS spectrums.Band 20, Nummer 2, April 2015, S. 100–111.
Zum Anfang