Wald im Winter
Winterkrankheiten

Krankheiten und Symptome, die besonders im Winter auftreten

<p>Arthrose</p>

Arthrose

Arthrose ist mit 5 Millionen Betroffenen die am häufigsten auftretende Gelenkkrankheit in Deutschland. Allgemein wird unter Arthrose der Verschleiß der Gelenke verstanden.

<p>Asthma im Winter</p>

Asthma im Winter

Bei Asthma handelt es sich um eine chronische Atemwegserkrankung. Es tritt anfallsweise auf, wobei es zu einer Verengung der Atemwege kommt, die zu Husten und Luftnot führt. Die Ursachen sind vielfältig.

<p>Blasenentzündung im Winter</p>

Blasenentzündung im Winter

Es handelt sich um eine sehr häufige Erkrankung, die besonders im Winter Probleme machen kann. Unterkühlung schwächt das Immunsystem und begünstigt somit eine Infektion der Blase.

<p>Bindehautentzündung</p>

Bindehautentzündung

Bei der Bindehautentzündung, auch Konjunktivitis genannt, handelt es sich um eine Entzündung oder Irritation der Bindehaut.

<p>Bronchitis</p>

Bronchitis

Ist die Schleimhaut in den Bronchien entzündet, spricht man von einer Bronchitis. Diese kann entweder akut oder chronisch verlaufen.

<p>Depression (Winterdepression)</p>

Depression (Winterdepression)

Durch die kalten und dunklen Tage des Winters, fühlen sich viele Menschen niedergeschlagen, antriebslos und erschöpft. Wenn dieser Zustand länger anhält, kann es sich um eine Winterdepression handeln.

<p>Erkältung</p>

Erkältung

Bei einer Erkältung, auch als grippaler Infekt bekannt, handelt es sich um eine Infektion der oberen Atemwege. Die Erkältung tritt meist saisonal im Herbst oder Winter auf.

<p>Grippe</p>

Grippe

In Deutschland erkranken je nach Saison 5 - 20 Prozent der Bevölkerung an der Grippe, bei Kindern sogar 20 - 35 Prozent. Die Grippe, auch Influenza genannt, ist mittlerweile weltweit verbreitet und gehört für viele zum Winter dazu. Doch was steckt eigentlich dahinter?

<p>Hämorrhoiden</p>

Hämorrhoiden

Bei Hämorrhoiden handelt es sich um gut durchblutete Gefäßpolster im Enddarm, die zusammen mit dem Schließmuskel dafür sorgen, dass sich der Darm nicht unkontrolliert entleert.

<p>Kälteallergie</p>

Kälteallergie

Bei einer Kälteurtikaria handelt es sich um eine besondere Form der Nesselsucht (Urtikaria), bei der die Hautreaktion durch externe Kälte oder Temperaturschwankungen ausgelöst wird.

<p>Kopfschmerzen /Migräne</p>

Kopfschmerzen /Migräne

Kopfschmerzen. Jeder kennt sie und jeder hatte sie schon mal. Die Migräne unterscheidet sich jedoch nochmal vom alltäglichen Kopfschmerz. Sie beschreibt attackenartig auftretende Schmerzen, die oftmals durch Bewegung, Geräusche oder Licht verstärkt werden können.

<p>Lungenentzündung</p>

Lungenentzündung

Bei einer Lungenentzündung handelt es sich um eine akute oder chronisch verlaufende Entzündung der Lungenbläschen (Alveolen) oder des Lungengewebes.

<p>Sinusitis</p>

Sinusitis

Bei der Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) handelt es sich um eine häufige Erkrankung mit entzündlicher Veränderung der Nasennebenhöhlenschleimhaut.

<p>Norovirus</p>

Norovirus

Bei der Norovirus-Infektion handelt es sich um eine Magen-Darm-Erkrankung, die durch Noroviren ausgelöst wird. Bei der Infektion leiden die Betroffenen unter heftigem Erbrechen und Durchfall.

<p>Raynaud-Syndrom</p>

Raynaud-Syndrom

Beim Raynaud Syndrom handelt es sich um eine funktionelle Durchblutungsstörung, bei der sich die kleinen Blutgefäße in den Fingern als Reaktion auf Kälte oder Stress oder aufgrund von Vorerkrankungen schlagartig zusammenziehen.

<p>Rückenschmerzen</p>

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen ist ein länger anhaltender Zustand, in dem der Betroffene über Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule klagt. Die Schmerzen können sich überall vom Halsbereich bis herunter zum Steißbein erstrecken.

<p>Vitamin-D-Mangel</p>

Vitamin-D-Mangel

Bei Vitamin D, auch als Calciferol bekannt, handelt es sich um ein Vitamin, welches, durch seinen Einfluss auf den Kalzium und Phosphathaushalt, wichtig für die Knochen und Muskelkraft ist.

Bleiben Sie auf dem Laufenden & melden Sie sich für unseren Newsletter an!