Die Chlamydien-Infektion, auch Chlamydiose genannt, gehört zu den am häufigsten vertretenen sexuell übertragbaren Krankheiten (STD’s, sexually transmitted diseases). Genauer gesagt handelt es sich dabei um eine Infektion mit Bakterien, den Chlamydien-Bakterien. In Deutschland infizieren sich jährlich rund 300.000 Frauen und Männer mit Chlamydia trachomatis. Betroffen sind vor allem junge Menschen unter 25 Jahren. Das Gefährliche dabei: Die Erkrankung wird häufig nicht aufgedeckt, da bis zu 90 Prozent der Fälle ohne Symptome verlaufen. Dabei können Chlamydien-Infektionen schwerwiegende Folgen haben, darunter Unfruchtbarkeit und Eileiterschwangerschaften bei Frauen und Zeugungsunfähigkeit bei Männern. Effektive Hilfe bei Chlamydien sind Antibiotika. Diese sind rezeptpflichtig. Um unangenehmen, persönlichen Kontakt mit dem Arzt zu vermeiden und Wartezeiten zu sparen, können Sie hier ganz einfach Ihr Rezept durch einen Online-Arzt beantragen.

Chlamydien treten insbesondere bei jungen Menschen auf. Obwohl häufig fälschlicherweise anders angenommen, können sich auch Männer infizieren. Die potenziellen Folgen sind dabei nicht zu unterschätzen. Welche Testmöglichkeiten es bei Chlamydien für Männer gibt, erfahren Sie hier.

Chlamydien-Infektionen werden häufig nicht erkannt. Der Grund dafür ist der häufig asymptomatische Verlauf. Treten dennoch Symptome auf, handelt es sich beispielsweise um Juckreiz. Hier gibt es Details zu weiteren Symptome und Informationen zur Behandlung.

Chlamydien werden auf drei Wegen übertragen, am häufigsten über Geschlechtsverkehr. Besonders junge Frauen sind für diese Geschlechtskrankheit anfällig. Der Übertragungsweg hängt mit dem Typ des Bakteriums zusammen. Mehr über die genauen Zusammenhänge finden Sie hier.

Nicht nur Frauen, auch Männer können von den Bakterien betroffen sein. Aber wo siedeln sich diese genau an und wie kommt es dazu? Das hängt vor allem von der Bakterienart ab. Eines vorweg: Chlamydien im Auge gibt es tatsächlich. Erfahren Sie mehr über Chlamydien bei Fernarzt.

Chlamydien werden oft als eine typische Frauenkrankheit betrachtet. Allerdings sind Männer genauso wenig vor der Krankheit gefeit, besonders in jungen Jahren. Mehr über Chlamydien-Infektionen und Symptome bei Männern erfahren Sie bei Fernarzt.

OBEN