Erektionshilfen werden von Männern aller Altersstufen benötigt
  1. Medikamentöse Erektionshilfen
  2. Natürliche Erektionshilfen
  3. Mechanische Erektionshilfen
  4. Mentale Erektionshilfen
  5. Welche ist die beste Methode, um Erektionsstörungen zu behandeln?
Erektionshilfen werden von Männern aller Altersstufen benötigt

Etwa jeder fünfte Mann in Deutschland leidet an Erektionsstörungen, die auch als erektile Dysfunktion bezeichnet werden. Erektionsprobleme sind immer noch ein Tabuthema und gehen mit einem hohen Leidensdruck für die Betroffenen einher. Je nach Ursache der erektilen Dysfunktion stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Zu den gängigsten Erektionshilfen gehören:

  • Medikamentöse Erektionshilfen
  • Natürliche Erektionshilfen
  • Mechanische Erektionshilfen
  • Mentale Erektionshilfen
Wollen Sie über Erektionsprobleme mit einem Arzt sprechen?
Wollen Sie über Erektionsprobleme mit einem Arzt sprechen?

Oder auch über andere Symptome? Unsere Ärzte sind für Sie da - vereinbaren Sie lediglich einen Telefon- oder Videotermin online.

Erektionsstörungen
Erektionsstörungen

Erektionsprobleme lassen sich sehrt gut behandeln: Bei uns können Sie mit einem Arzt sprechen oder Ihre Potenzmittel mit einem Fragebogen nachbestellen.

<p>Potenzmittel</p>

Potenzmittel

Auf dem Markt werden diverse Potenzmittel für den Mann angeboten. Wir zeigen Ihnen, welche verschiedenen Arten es gibt und welche davon für Sie geeignet sind.

<p>Potenz steigern</p>

Potenz steigern

Erektionsprobleme können auf verschiedene Arten gelöst werden. Langristig auch ohne Medikamente, denn Männern können ihre Potenz gezielt steigern.

<p>Natürliche Potenzmittel</p>

Natürliche Potenzmittel

Neben kassischen Potenzmitteln gibt es einige Substanzen, denen eine potenzsteigernde Wirkung nachgesagt wird. Oftmals wirkt nur der sogenannte Placeboeffekt, doch existieren einige Mittel, denen eine potenzsteigernde Wirkung nachgesagt wird.

<p>Sildenafil (Viagra)</p>

Sildenafil (Viagra)

Sildenafil ist ist ein Wirkstoff der PDE-5-Hemmer und wirs zur Behandlung von erektilen Dysfunktionen eingesetzt.

<p>Avanafil</p>

Avanafil

Avanafil ist ein Wirkstoff und wird zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt.

<p>Tadalafil</p>

Tadalafil

Cialis Generika enthalten den Wirkstoff Tadalafil, der als Mittel gegen Erektionsstörungen verwendet wird.

Quellen

  • Dr. Manus, I. (11.11.2019), Apotheken Umschau, Erektile Dysfunktion: Ursachen und Behandlung, unter https://www.apotheken-umschau.de/Erektile-Dysfunktion [abgerufen am 09.03.2020]
  • Dr. Melzer, M. (04.12.2018), Apotheken Umschau, Wie Potenzmittel wirken, unter https://www.apotheken-umschau.de/Erektile-Dysfunktion/Wie-Potenzmittel-wirken-305151.html [abgerufen am 09.03.2020]
  • Amboss (18.06.2018), Störungen der Erektion und Ejakulation, unter https://www.amboss.com/de/library#xid=uM0pqg&anker=Zbffab126bdb09abf9acb3cb72579916e [abgerufen am 09.03.2020]
  • Dr. Niehaus, J. (2005), Netdoktor, Autoinjektionstherapie, unter https://www.netdoktor.at/therapie/autoinjektionstherapie-8596 [abgerufen am 09.03.2020]
Zum Anfang