Zeckenbiss
  1. Warum sind Zeckenbisse gefährlich?
  2. Wie erkenne ich einen Zeckenbiss?
  3. Welche Symptome zeigt man nach einem Zeckenbiss?
  4. Zeckenbiss: Prävention
Zeckenbiss
Zecken entfernen ist einfach - wenn man weiß wie
Zecken entfernen ist einfach - wenn man weiß wie

Es ist völlig verständlich, dass man unsicher ist, wenn man eine Zecke bei sich oder anderen entdeckt. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann in der Videosprechstundebeim Entfernen begleitet werden oder sich zusätzlich Tipps von unseren Ärzten und Ärztinnen einholen. Dann klappt die Entfernung bestimmt!

<p>Fieber und erhöhte Temperatur</p>

Fieber und erhöhte Temperatur

Im Allgemeinen bezeichnet das Ansteigen der Körpertemperatur auf über 38°C, doch ist es auch eines der Kardialzeichen für eine Entzündungsreaktion im Körper.

<p>Kopfschmerzen - das steckt dahinter</p>

Kopfschmerzen - das steckt dahinter

Deutschlandweit sind etwa 7% der Männer und 13% der Frauen von Kopfschmerzen betroffen und viele davon leider noch unter Migräneattacken.

Zeckenbisse - das sollten Sie wissen

Sollten die oben genannten Symptome nach einem Zeckenstich auftreten, sollte man einen Arzt konsultieren. Eine generelle Antibiotikatherapie nach einem Zeckenstich ist nicht empfohlen, sondern erst bei einem begründeten Verdacht angezeigt.

Falls eine Rötung nach einem Zeckenbiss auftritt, kann es sich um eine Wanderröte, ein sogenanntes Erythema migrans, handeln. Es ist die sichtbare Reaktion des Immunsystems auf die Borrelien-Erreger und häufig das einzige Symptom einer Lyme-Borreliose. In diesem Fall sollte man einen Arzt konsultieren. Dabei ist nicht eine unmittelbar nach dem Stich auftretende leichte Rötung gemeint. Das hellrote Erythema migrans tritt Tage bis Wochen nach einem Zeckenstich auf und breitet sich von der Stichstelle aus kreisförmig aus.

Oder akute Bewschwerden? Sprechen Sie in jedem Fall mit einem Arzt, wennn Sie sich unsicher sind. Sie erreichen unsere Ärzte und Ärztinnen in der Video oder Telefonsprechstunde.

Hier erfahren Sie mehr

Quellen

Robert Koch Institut (16.01.2020) FSME-Risikogebiete in Deutschland, unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/F/FSME/Karte_FSME.pdf__blob=publicationFile [abgerufen am 14.07.2020]

Robert Koch Institut (25.04.2019) Lyme-Borreliose, unter: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_LymeBorreliose.html#doc2398672bodyText7 [abgerufen am 14.07.2020]

Robert Koch Institut (10.06.2020) Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Zecken, Zeckenstich, Infektion, unter https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/FSME/Zecken/Zecken.html [abgerufen am 14.07.2020]

Robert Koch Institut (05.02.2018) Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), unter: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_FSME.html#doc2381918bodyText1 [abgerufen am 14.07.2020]

Amboss (11.02.2020). Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), unter: https://www.amboss.com/de/wissen/Frühsommer-Meningoenzephalitis_%28FSME%29 [abgerufen am 14.07.2020]

Amboss (12.06.2020). Lyme-Borreliose, unter: https://next.amboss.com/de/article/4f03m2#Zc3bdc478cda08cf6537434c7bf6e4618 [abgerufen am 14.07.2020]

Zum Anfang