Die Pille rezeptfrei kaufen?

Gibt es die Antibabypille rezeptfrei? – Das müssen Sie wissen!

Der Gedanke, die Pille ganz einfach ohne Rezept online zu bestellen – und das ganz ohne die Fahrt zum Arzt – ist verlockend. Es gilt jedoch: Die Pille ist ein hormonelles Verhütungsmittel und somit nicht rezeptfrei erhältlich.

Es gibt allerdings auch eine Ausnahme. Welche das ist, erfahren Sie hier.

Beliebte Pillen

Pille ohne Rezept: Warum geht das nicht?

Hormonelle Verhütungsmittel wie die Pille, das Hormonpflaster und die Spirale müssen in Deutschland von einem Arzt verschrieben werden. Ist die Patientin jünger als 14, ist zudem eine Einverständniserklärung der Eltern erforderlich.

Was von vielen Frauen als lästig empfunden wird, hat durchaus Sinn, denn die Pille kann zu erheblichen Nebenwirkungen führen. Nimmt eine Frau ein Präparat ein, das nicht für sie geeignet ist, können beispielsweise lebensgefährliche Thrombosen die Folge sein.

Der Gynäkologe muss daher eine ausführliche Anamnese erstellen und beispielsweise in Erfahrung bringen, ob seine Patientin raucht, übergewichtig ist oder unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen leidet, bevor er ein Rezept ausstellt.

Das Risiko für Nebenwirkungen wird auf diese Weise erheblich reduziert. Außerdem kann der Arzt die Patientin umfassend über die richtige Einnahme sowie über Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten informieren. Wird die Pille illegal rezeptfrei im Internet bestellt, entfällt dieser Schritt hingegen.

Nicht jedes Präparat ist geeignet

Gynäkologen müssen sich bei der Verschreibung der Pille an einer umfangreichen Checkliste orientieren. Diese soll sicherstellen, dass der Arzt das richtige Präparat verordnet und kein Risikofaktor vergessen wird.

Außerdem sind Mediziner dazu angehalten, Frauen über mögliche Frühwarnzeichen für Blutgerinnsel aufzuklären. Da die Pille selbst dann Probleme verursachen kann, wenn sie bereits seit Jahren eingenommen wird, ist in regelmäßigen Abständen ein Präparatwechsel sinnvoll.

Auch in diesem Fall sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen und keinesfalls die Pille rezeptfrei im Internet bestellen.

Einzige Ausnahme: die „Pille danach“

Die „Pille danach“ ist das einzige hormonelle Verhütungsmittel, welches von Apotheken ganz ohne Rezept herausgegeben werden darf. Sie wird dann eingenommen, wenn beim Geschlechtsverkehr gar nicht verhütet wurde oder es zu einer Panne kam, beispielsweise zu einem gerissenen Kondom.

Da die „Pille danach“ innerhalb eines engen Zeitfensters nach dem Sex eingenommen werden muss, würde ein Arztbesuch zu viel Zeit in Anspruch nehmen.

Aus diesem Grund erhalten Frauen seit März 2015 die Notfall-Pille ohne Rezept in der Apotheke. Der Apotheker ist jedoch verpflichtet, die Kundin zunächst zu befragen, um sicherzustellen, dass keine gesundheitlichen Gründe gegen die Einnahme sprechen.

Die Pille rezeptfrei online kaufen

Einige Internetportale arbeiten mit Ärzten zusammen, die online Rezepte für die Pille ausstellen. Dies ist in Deutschland nicht erlaubt, in England und einigen weiteren Ländern jedoch legal.

Bei Fernarzt, einer britischen telemedizinischen Plattform, erhalten Sie die Pille auf Rezept, medizinisch sicher und bequem zu Ihnen nach Hause geliefert.

Fazit

Es gibt gute Gründe, warum es die Pille ohne Rezept in Deutschland nicht gibt. Wer den Arztbesuch scheut, hat aber dennoch die Möglichkeit, die Pille online zu ordern.

Wer diesen Weg einschlagen möchte, sollte jedoch stets darauf achten, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt, der mit echten Medizinern zusammenarbeitet, wie es bei Fernarzt.com bei jeder Behandlung der Fall ist. Also: Jetzt gleich die Behandlung starten!

Pille bestellen

OBEN