Inhaltsverzeichniss
  1. Symptome von Spannungskopfschmerzen
  2. Ursachen - woher kommen die Kopfschmerzen?
  3. Diagnostik - der Weg zur richtigen Behandlung
  4. Spannungskopfschmerzen behandeln
  5. Quellen

Spannungskopfschmerzen gelten als die häufigste Kopfschmerzerkrankung in Deutschland. Je nach Studie sollen 40 bis 90 % der erwachsenen Bevölkerung zumindest gelegentlich unter betroffen sein.

Am häufigsten treten sie im dritten Lebensjahrzehnt auf, wobei auch bereits Kinder betroffen sein können. Frauen leiden etwas häufiger unter diesem Krankheitsbild als Männer.

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • Im Gegensatz zu Migräne haben Spannungskopfschmerzen keine Begleitbeschwerden außer Muskelverspannungen.
  • Sie können über wenige Minuten bis zu Tagen andauern. Ab 15 Tagen im Monat gilt die Krankheit als chronisch.
  • In der Regel reichen rezeptfreie Schmerzmittel zu Behandlung aus. Diese sollten aber nicht an mehr als 10 Tagen im Monat eingenommen werden.

Quellen

Zum Anfang