• SCHNELL
  • SICHER
  • KOMPETENT
Inhaltsverzeichnis
  1. Pille ohne Rezept
    1. Nicht jedes Präparat ist geeignet
    2. Die „Pille danach“ ohne Rezept
  2. Kann ich die Pille ohne Rezept bei Fernarzt bestellen?
  3. Wie bestellt man?
Zum Anfang
Quellen

Quellen anzeigen:

  • Familienplanung.de (25.07.2019) Rezeptpflicht und Kostenübernahme, unter: https://www.familienplanung.de/verhuetung/rezeptpflicht-und-kostenuebernahme/ [abgerufen am: 14.02.2020]
  • Leitner, M. (11.04.2019) Die Pille: Die 15 wichtigsten Fragen, unter: https://www.gesund.at/beziehung/pille-15-fragen/ [abgerufen am: 17.02.2020]
  • Münster, R. (11.04.2019) Pille ohne Rezept: Das müssen Sie wissen, unter: https://praxistipps.focus.de/pille-ohne-rezept-das-muessen-sie-wissen_109783 [abgerufen am: 17.02.2020]
  • Dr. Oesterle, D. (05.11.2015) Pille ohne Rezept, unter: https://www.netdoktor.de/verhuetung/pille/ohne-rezept/ [abgerufen am: 14.02.2020]
Die Pille rezeptfrei kaufen
Die Pille rezeptfrei kaufen

Generell gilt: Die Pille ist ein hormonelles Verhütungsmittel und somit nicht rezeptfrei erhältlich. Es gibt allerdings auch Ausnahmen.

Pille vergessen - was ist zu beachten?
Pille vergessen - was ist zu beachten?

Damit die Pille wirkt muss sie täglich etwa zur selben Uhrzeit eingenommen werden. Die meisten Frauen vergessen sie aber gelegentlich und fragen sich ob sie dann noch geschützt sind.

Die Pille durchnehmen
Die Pille durchnehmen

Die Pille ist das beliebteste Verhütungsmittel in Deutschland. Doch es ist auch möglich die Pille ohne Unterbrechung einzunehmen?

Unterschiedliche Pillenarten
Unterschiedliche Pillenarten

Die Pille gibt es bereits seit den 1960ern. Die verschiedenen Antibabypille unterscheiden sich aber in ihrer Zusammensetzung und damit auch der Wirkung, Einnahme und Verträglichkeit.

Pillenpause
Pillenpause

Bei den meisten Pillen wird nach 21 Tagen Einnahme eine Pillenpause eingelegt. Doch warum muss mit die Einname überhaupt pausiert werden und was ist dabei zu beachten?

Die Pille absetzen
Die Pille absetzen

Ein Kinderwunsch oder andere gesundheitliche Faktoren können für den Wunsch, mit der hormonellen Empfängnisverhütung aufzuhören, ausschlaggebend sein. Doch was genau sollte beim Absetzen der Antibabypille beachtet werden?

Wie sicher ist die Pille?
Wie sicher ist die Pille?

Die Pille ist eines der sicherstern Verhütungsmittel weltweit, wenngleich ein 100-prozentiger Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft niemals gewährleistet werden kann.

Die Pille danach
Die Pille danach

Die Pille danach, die auch als "Morning-After-Pill" beizeichnet wird, ist kein reguläres Verhütungsmittel. Anstattdessen dient sie als sogenannte Notfallverhütung oder auch Notverhütung, falls nach dem Geschlechtsverkehr das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft besteht.

Welche Verhütungsmethoden gibt es?
Welche Verhütungsmethoden gibt es?

Verhütung ist in jeder Familienplanung ein entscheidendes Thema. Eine Vielzahl an Möglichkeiten sind Männer und Frauen oft nicht einmal bekannt und nicht jeder verträgt alle Mittel gleich gut.

Häufig gestellte Fragen

Ist die Pille immer rezeptpflichtig?

Hormonelle Verhütungsmittel wie die Pille müssen in Deutschland immer von einem Arzt verschrieben werden. Was von vielen Frauen als lästig empfunden wird, hat durchaus Sinn, denn die Pille kann zu erheblichen Nebenwirkungen führen.

Wo bekommt man die Pille ohne Rezept?

Die Pille ist aufgrund der möglichen Nebenwirkung in Deutschland immer rezeptpflichtig. Es ist deswegen nicht möglich die Pille ohne ein Rezept zu erwerben.

Wie viel kostet die Pille?

Die Antibabypille wird meist in 3- oder 6-Monatspackungen verschrieben. Auf den Monat umgerechnet ergeben sich monatliche Kosten von etwa 6,- bis 20,- Euro.

Kann man sich die Pille einfach in der Apotheke kaufen?

Der Gedanke, die Pille ganz einfach ohne Rezept online zu bestellen – und das ganz ohne die Fahrt zum Arzt – ist verlockend. Es gilt jedoch: Die Pille ist ein hormonelles Verhütungsmittel und somit nicht rezeptfrei erhältlich.

Wie lange hat man die Pille kostenlos?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen zurzeit die Kosten für die Pille bis zum vollendeten 19. Lebensjahr. Ab dem 20. Geburtstag muss die Pille selbst gezahlt werden.