1. Hauptbeschwerden der Refluxkrankheit
  2. Arten der Refluxkrankheit
  3. Diagnose
  4. Behandlung der Refluxkrankheit

Die gastroösophageale Refluxkrankheit ist eine Erkrankung der Speiseröhre (Ösophagus), die durch den Rückfluss von saurem Mageninhalt, dem so genannten Reflux, verursacht wird. Da es unter bestimmten Umständen auch bei gesunden Menschen zu Reflux kommen kann, wird erst dann von einer Refluxkrankheit gesprochen, wenn der Reflux regelmäßig ist und zu chronischen Beschwerden führt.

Gastroösophageale Refluxkrankheit Infos
<p>Reizmagen oder Gastritis</p>

Reizmagen oder Gastritis

Reizmagen und Gastritis sind häufig Grund für Magenschmerzen

Saures Aufstoßen
Saures Aufstoßen

Saures Aufstoßen - muss ich zum Arzt?

Hausmittel gegen Sodbrennen
Hausmittel gegen Sodbrennen

Sodbrennen lindern? Es gibt eine Fülle an Heilkräutern, Lebensmitteln und Basen, die helfen können. Jetzt zu Hausmitteln und Medikamenten informieren

Quellen

  • Koop et al.: S2k-Leitlinie Gastroösophageale Refluxkrankkheit. Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS). Stand Mai 2014. Abgerufen am 5.06.2020.
  • Vakil et al.: The Montreal Definition and Classification of Gastroesophageal Reflux Disease: A Global Evidence-Based Consensus. In: The American Journal of Gastroenterology. Band 101, Nummer 8, 2006, S. 1900–1920.
  • Herold: Innere Medizin 2019. Herold 2018.
  • Katz et al.: Guidelines for the Diagnosis and Management of Gastroesophageal Reflux Disease. In: American Journal of Gastroenterology. Band 108, Nummer 3, 2013, S. 308–328.
Zum Anfang