1. Was ist Ritalin?
  2. Gibt es Ritalin online rezeptfrei?
  3. Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom
  4. Narkolepsie
  5. Wie wirkt Ritalin?

Ritalin enthält den Wirkstoff Methylphenidat, der stimulierend wirkt. Methylphenidat ist ein Amphetaminderivat und findet in der medikamentösen Behandlung des Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndroms (ADHS) und der Narkolepsie Anwendung.

Ritalin im Überblick

  • Wirkt als Stimulant überwiegend erregend auf die Psyche
  • Steigert vorübergehend die Leistungsfähigkeit und Antriebt, fördert Wachheit
  • Zugelassen zur Behandlung von ADHS und Narkolepsie
  • ADHS ist gekennzeichnet durch Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizit und Impulsivität; Narkolepsie durch eine Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Methylphenidat wird als Amphetaminderivat auch missbräuchlich konsumiert



Ritalin online
Jetzt mit Arzt über Ritalin sprechen
Jetzt mit Arzt über Ritalin sprechen

Es gibt medizinische Indikationen die das Verschreiben von Ritalin sinnvoll machen können, in unserer online Sprechstunde per Video oder Telefon kann Sie ein Arzt hierzu beraten.

bildliche Darstellung
<p>Was ist Bluthochdruck?</p>

Was ist Bluthochdruck?

Bluthochdruck ist die häufigste internistische Erkrankung überhaupt. Die Krankheit kennzeichnet sich dadurch, dass der Druck innerhalb des arteriellen Blutgefäßsystems dauerhaft erhöht ist.

<p>Wie zeigen sich Depressionen?</p>

Wie zeigen sich Depressionen?

Eine Depression ist eine psychische Erkrankung, bei der Denken, Fühlen und Handeln beeinflusst sind. Meist ist eine Mischung aus psychologischen, sozialen und biologischen Faktoren Ursache.

<p>Kopfschmerzen - was nun?</p>

Kopfschmerzen - was nun?

Deutschlandweit sind etwa 7% der Männer und 13% der Frauen von Kopfschmerzen betroffen und viele davon leider noch unter Migräneattacken.

<p>Was ist Modafinil?</p>

Was ist Modafinil?

Modafinil verbessert die Wachheit und wird daher häufig bei Narkolepsie eingesetzt. Ähnlich wie bei Ritalin besteht allerdings ein hohes Abhängigskeitsrisiko.

Quellen

Wenthur CJ. Classics in Chemical Neuroscience: Methylphenidate. ACS Chem Neurosci. 2016;7(8):1030-1040. doi:10.1021/acschemneuro.6b00199

Amboss (08.07.2020). Nervengewebe, Synapsen und Transmitter, unter: https://next.amboss.com/de/article/tK0XRS#zlcrzc0 [abgerufen am 27.07.2020]

H. Bönisch, E. Schlicker, M. Göthert, W. Maier, Kapitel 14 - Psychopharmaka – Pharmakotherapie psychischer Erkrankungen, Editor(s): Klaus Aktories, Ulrich Förstermann, Franz Hofmann, Klaus Starke, Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie (Elfte Ausgabe), Urban & Fischer, 2013, Pages 293-327, ISBN 9783437425233, https://doi.org/10.1016/B978-3-437-42523-3.00014-2. (http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/B9783437425233000142)

Novartis Pharma (Oktober 2019). Fachinformation (Zusammenfassung der Merkmale des Arzneitmittels/SmPC), unter: https://www.fachinfo.de/pdf/002958 [abgerufen am 31.07.2020]

Amboss (20.07.2020). Psychostimulanzien, unter: https://www.amboss.com/de/wissen/Psychostimulanzien_%28Intoxikation_und_Abhängigkeit%29#xid=-r0DPh&anker=Z6efc38cbecc3a85101f0c0b1cc6568d7 [abgerufen am 31.07.2020]

Gerloff et al.: S1 Leitlinie Narkolepsie. DGN. Stand September 2012, unter: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/030-056l_S1_Narkolepsie_2012_abgelaufen.pdf [abgerufen am 31.07.2020]

Banaschewski et al. (Mai 2017): Langfassung der interdisziplinären evidenz- und konsensbasierten (S3) Leitlinie “Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter, unter: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/028-045l_S3_ADHS_2018-06.pdf [abgerufen am 31.07.2020]

Zum Anfang