Blasenentzündung behandeln

Erhalten Sie Ihr Medikament gegen Zystitis - Behandlungsgebühr 19 Euro
  • Diskrete Behandlung & Lieferung
  • Erfahrene Ärzte
  • Kostenlose Lieferung innerhalb von ca. 2 Werktagen
Sortieren nach:
Monuril 3000 mg Granulat Verpackung Vorderseite
Monuril 3000 mg Granulat

ab 18,27 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Nitrofurantoin-ratiopharm 100 mg Retardkapseln Musterpackung
Nitrofurantoin-ratiopharm 100 mg Retardkapseln

ab 15,51 €

inkl. 19% MwSt. Nicht vorrätig

Zur Zeit ausverkauft

Wie bestellt man?

1. Wählen Sie Ihr Medikament

Finden Sie die für Sie passende Behandlung.

2. Füllen Sie unseren Fragebogen aus

Schildern Sie ihr Anliegen so genau wie möglich.

3. Auswertung durch Partnerarzt

Ein in der EU registrierter Partnerarzt prüft Ihre Angaben und stellt ein Rezept aus.

4. Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause

Ihre Medikamente werden mit einer Trackingnummer versehen und in der Regel innerhalb von zwei Werktagen zugestellt.

Möchten Sie mehr über die Behandlung von Blasenentzündung erfahren?

Wie lange dauert eine Blasenentzündung?

In rund der Hälfte aller Fälle heilt eine Blasenentzündung innerhalb von einer Woche aus. Entscheidend für die Dauer ist aber vor allem auch eine schnelle Behandlung.

Blasenentzündungen vorbeugen

Einer Blasenentzündung vorzubeugen ist vor allem ein Hygienethema. Insbesondere eine tägliche und richtige Intimhygiene kann die schmerzhaften Entzündungen verhindern.

Blut im Urin

Wenn Sie Blut im Urin feststellen, dann kann die Ursache eine Blasenentzündung, eine Nieren- oder beim Mann eine Prostataentzündung dahinterstecken. Wichtig ist, schnell zu handeln und die Ursache ärztlich abklären zu lassen.

Ist eine Blasenentzündung ansteckend?

In den meisten Fällen sind Blasenentzündungen und Harnwegsinfektionen nicht ansteckend. Ausnahmen sind Pilzinfektionen die auch zwischen Menschen übertragen werden können.

Hausmittel gegen Blasenentzündung

Bei einer Blasenentzündung können natürliche Mittel insbesondere präventiv helfen oder auch ergänzend zu einer medikamentösen Behandlung während des Krankheitsverlaufs angewandt werden.

Blasenentzündungen beim Mann

Eine Blasenentzündung ist zwar als klassisches Frauenleiden bekannt, kann aber auch Männer treffen. Beim Mann birgt die Krankheit dann sogar meist noch mehr Risiken.

Nierenbeckenentzündung

Bei einer Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis) handelt es sich um eine meist bakterielle Infektion des Nierenbeckens. In der Regel geht der Entzündung eine nicht behandelte Infektion der Harnwege, zum Beispiel eine Blasenentzündung, voraus.

Interstitielle Zystitis (IC)

Die interstitielle Zystitis ist ein seltenes, chronisches, noch weitgehend unerforschtes und schmerzhaftes Syndrom, das durch eine Entzündung der Harnblasenwand hervorgerufen wird. Im gegensatz zur normalen Blasenentzündung wird sie nicht durch Bakterien ausgelöst.

Honeymoon Zystitis

Die Honeymoon (engl. für Flitterwochen) Zystitis bezeichnet keine besondere Form der Blasenentzündung sondern die Tatsache, dass das Risiko einer Blasenentzündung bei Frauen nach dem Geschlechtsverkehr ansteigt.

Unsere Top 5 FAQs

In welche Länder liefert Fernarzt.com?

Derzeit bietet Fernarzt.com Rezeptausstellung und Medikamentenversand nur für Patientinnen und Patienten mit deutscher Lieferadresse an. In andere Länder liefern wir zurzeit noch nicht, arbeiten allerdings schon daran, auch dort unseren Service anzubieten.

Sie könnten das Medikament jedoch – sofern es geographisch möglich ist – an eine Packstation in der Grenzregion liefern lassen und das Paket dann dort abholen.

Woher stammen die von Fernarzt vermittelten Medikamente?

Alle Medikamente sind deutsche Original-Medikamente, die aus dem deutschen Großhandel stammen. Sie erhalten also die gleichen Medikamente, die sie auch in Ihrer stationären Apotheke bekommen.

Sobald der Online-Arzt Ihr Rezept ausgestellt hat, wird dieses an unsere Partnerapotheke in den Niederlanden weitergeleitet. Diese verschickt das Medikament in der Regel innerhalb von ca. 2 Werktagen an Sie.

Welche Bezahlmöglichkeiten habe ich?

Grundsätzlich stehen Ihnen die Zahlung per Kreditkarte (Visa- oder Mastercard), Sofortüberweisung, Lastschrift und Rechnungskauf bei Fernarzt.com zur Verfügung. Leider sind unseren Patienten nur die Zahlungsmöglichkeiten von Klarna (Bezahldienstleister) verfügbar, die für sie aufgrund einer Bonitätsprüfung ausgewählt werden. Wird Ihnen z.B. die Rechnungszahlung nicht angezeigt, so können wir Ihnen diese Möglichkeit leider nicht anbieten.

Muss ich die Behandlungsgebühr bezahlen, wenn mir kein Rezept ausgestellt wird?

Nein, selbstverständlich nicht. Wenn unsere Partnerärzte Ihnen aus medizinischen Gründen kein Rezept verschreiben können, fällt keine Behandlungsgebühr für Sie an. Der Gesamtbetrag wird Ihnen dann erstattet.

Wie wird die Qualität der medizinischen Leistungen von Fernarzt sichergestellt?

Fernarzt.com vermittelt nur Partnerärzte mit langjähriger fachärztlicher Berufserfahrung. Die behandelnden Online-Ärzte sind in Großbritannien registriert und durch die englische Ärztekammer zugelassen. Sie besitzen die gleichen Qualifikationen wie Ärzte, die in Deutschland praktizieren.

Wir wollen jederzeit sicherstellen, dass Sie den besten Service mit der höchsten Sicherheit bekommen. Aus diesem Grund hat Fernarzt in Zusammenarbeit mit den Partnerärzten einen Fragebogen erstellt, der Ihre persönliche Krankengeschichte berücksichtigt und eine auf Sie zugeschnittene, verträgliche Medikation ermöglicht.

Zudem haben wir einen medizinischen Beirat, der uns bei medizinischen Fragen berät, die telemedizinische Behandelbarkeit neuer Indikationen prüft und unser Team bei der Auswahl unserer Partnerärzte unterstützt.

Bitte beachten Sie, dass eine Online-Behandlung in einigen Fällen nicht den persönlichen Gang zum Arzt ersetzt und dass Sie bei akuten Beschwerden Ihren Hausarzt konsultieren sollten.