1. Migräne - unterschiedliche Ausprägungen des Anfallsleidens
  2. Migräne behandeln - Wirksame Hilfe durch Medikamente

Migräne zu behandeln ist ein idividuelles Unterfangen. Migräne ist eine meist einseitige, wiederkehrende, pochende Kopfschmerzerkrankung moderater bis schwerer Intensität. Als häufigste neurologische Erkrankung betrifft sie Frauen etwa zwei- bis dreimal häufiger als Männer. Sie wird meist durch sogenannte Triggerfaktoren ausgelöst und die Symptome können sehr unterschiedlich ausgeprägt sein.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Migräneanfälle dauern zwischen 4 und 72 Stunden.
  • Begleitsymptome können Übelkeit, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit sein
  • Die Prävention der Attacken und die Linderung der Symptome stehen im Vordergrund.



Frau leidet an Migräne




Migräne online behandeln lassen

Leiden Sie an Migräneanfällen?
Leiden Sie an Migräneanfällen?

Wenn Sie an Migräne leiden, sollten Sie mit einem Arzt sprechen und abklären, was Sie dagegen tun können. Unsere Ärzte helfen Ihnen in der Telefon- und Videosprechstunde weiter. Wenn Sie bereits Ihre Diagnose kennen, können Sie auch Ihr Medikament bei uns nachbestellen.

<p>Welche Ursachen haben Migräneanfälle?</p>

Welche Ursachen haben Migräneanfälle?

Migräne lässt sich oft nur schwer in den Griff bekommen und schränkt die Lebensqualität dadurch enorm ein. Das liegt auch daran, dass die Ursachen bis heute nicht eindeutig geklärt sind. Allerdings existieren einige Theorien, die die Behandlung der Krankheit deutlich erleichtern.

<p>Wie hängen Wetter und Migräne zusammen?</p>

Wie hängen Wetter und Migräne zusammen?

Die Ursachen und Auslöser der meist heftigen und drückenden Kopfschmerzen sind nicht genau geklärt. Tatsächlich sind sie von Person zu Person unterschiedlich. Sogar das Wetter kann eine Rolle spielen.

<p>Was ist eine Migräne mit Aura?</p>

Was ist eine Migräne mit Aura?

Man unterscheidet zwei Arten von Migräne: Die klassische Migräne mit Aura und die ohne Aura. Abhängig von der Art der Migräne unterscheiden sich auch die Symptome.

Quellen

Diener, H.-C., Gaul, C., Kropp, P. (2018). Therapie der Migräneattacke und Prophylaxe der Migräne, S1-Leitlinie. Deutsche Gesellschaft für Neurologie (Hrsg.), Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie, unter: www.dgn.org/leitlinien (abgerufen am 04.05.2020)

Derry, C.J., Derry, S, Moore, R.A. (2014) Sumatriptan (all routes of administration) for acute migraine attacks in adults ‐ overview of Cochrane reviews. Cochrane Database of Systematic Reviews, Issue 5. Art. No.: CD009108, unter DOI: 10.1002/14651858.CD009108.pub2.

Cameron, C., Kelly, S., Hsieh, S.‐C. (2015). Triptans in the Acute Treatment of Migraine: A Systematic Review and Network Meta‐Analysis. Headache: The Journal of Head and Face Pain, 55: 221-235, unter: doi:10.1111/head.12601

Diener, H.-C. Migräne: Prophylaxe und Therapie (14.09.2018), Deutsches Ärzteblatt, unter: https://www.aerzteblatt.de/archiv/200308/Migraene-Prophylaxe-und-Therapie [abgerufen am 04.05.2020]

Zum Anfang