Ist eine Blasenentzündung ansteckend?

Viele Mythen ranken um die Blasenentzündung. Vor allem aus welchen Gründen man sich ansteckt, ist noch immer nicht jedem bekannt. So heißt es gerne, wer auf kaltem Untergrund sitzt oder über längere Zeit kalte und nasse Füße hat, trägt zur Zystitisbildung bei.

Das ist aber nur bedingt richtig, denn für die Entzündung sind der Regel Bakterien oder Keime verantwortlich. Auch Viren oder Pilze können Auslöser sein. Wobei Pilzinfektionen tatsächlich auch zwischen Menschen übertragen werden können.

Medikamente gegen Blasenentzündungen

Wie ansteckend ist eine Blasenentzündung?

An einer Cystitis sind vor allem Bakterien schuld, manchmal auch Pilze oder verschiedene Viren. In den meisten Fällen handelt es sich um Escherichia coli oder auch E.coli. Diese Bakterien kommen vor allem in unserem Darm vor.

So gelangen diese Bakterien in der Regel bei der täglichen Toilettennutzung aus dem Darm in den Harnleiter. Da Frauen einen kürzeren Harnleiter als Männer haben und dieser direkt neben dem Darmausgang sitzt, sind auch viel häufiger Frauen von einer Blasenentzündung betroffen.

Wichtig ist daher das richtige Verfahren auf der Toilette und die richtige Handhabe von Toilettenpapier, um sich vor einer Harnwegsinfektion zu schützen.

Kann man sich bei einer gemeinsamen Toilettennutzung anstecken?

Hat die Freundin eine akute Blasenentzündung bedingt durch Bakterien, ist dies nachgewiesen und nimmt diese Medikamente dagegen, dann müssen Sie keine Sorge haben, dass Sie sich anstecken. Auch nicht bei einer gemeinsamen Toilettennutzung.

Denn die Übertragung der verantwortlichen Bakterien oder Viren von Mensch zu Mensch ist in der Regel so gut wie ausgeschlossen.

Bei einer Pilzinfektion sieht dies allerdings leider etwas anders aus. Denn ein Pilz kann auch noch auf dem Toilettenring überleben und so können Sie sich durchaus anstecken.

Wissen Sie daher von Menschen in Ihrem Umfeld, die aufgrund einer Pilzinfektion in der Blase oder dem Harnleiter Tabletten einnehmen müssen, die genau wie ein Antibiotikum rezeptpflichtig sind, dann sollten Sie die Toilette vor der Nutzung gut reinigen.

Der Weg zum Arzt

Lassen Sie sich untersuchen und eine auf Sie zugeschnittene Behandlung veranlassen, wenn Sie sich nicht wohl fühlen und Anzeichen einer beginnenden Harnwegsinfektion spüren. Dabei können Sie auch Hausmittel wie Cranbarriesaft oder Tees einsetzen. Falls Sie tatsächlich unter einer Infektion leiden, sind Antibiotika der verlässlichste Weg, um Bakterien effektiv zu bekämpfen.

Auf Fernarzt.com können Sie noch heute Ihre Online-Behandlung starten und sich Medikamente gegen eine Blasenentzündung verschreiben lassen. Der Online-Arzt ermittelt auf Basis eines zuverlässigen Verfahrens, sowie einer individuellen Diagnostik die richtige Therapie. Das Medikament wird dann von einer Apotheke an Sie verschickt.

Blasenentzündung behandeln

OBEN