Was hilft gegen Haarausfall?

Haarausfall ist nicht nur in den Augen Vieler optisch ein Makel, sondern stellt für viele Männer auch eine seelische Belastung dar. Umso wichtiger ist es, Haarausfall frühzeitig entgegenzuwirken. Welche Medikamente im Kampf gegen Haarausfall besonders wirksam sind, verraten wir Ihnen hier.

Beliebte Haarwuchsmittel

Behandlungsmöglichkeiten und Medikamente gegen Haarausfall

Es gibt verschiedene Arten von Haarausfall mit Unterschiedlichen Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
Gängige Wirkstoffe und Mittel gegen Haarausfall:

  • Medikamente mit dem Wirkstoff Finasterid
  • Medikamente mit dem Wirkstoff Minoxidil
  • Medikamente mit den Wirkstoffen Vitamin B1 und Keratin
  • Hirseextrakt

Medikamente können Haarausfall stoppen und das Haarwachstum fördern, aber keine zerstörten Haarfolikel wiederherstellen. In solchen Fällen hilft in der Regel nur noch eine Haartransplantation

Medikamente mit dem Wirkstoff Finasterid

Bei dem Wirkstoff Finasterid, auf dem auch das Medikament Propecia basiert, handelt es sich um einen so genannten 5-Alpha-Reduktasehemmer. Diese hemmen spezielle Enzyme in ihrer Aktivität. Dabei steht die 5-Alpha-Reduktase im Vordergrund, die für die Transformierung des Hormons Testosteron in Dihystrotestosteron von Bedeutung ist. Dihydrotestosteron (DHT) beeinflusst unter anderem die Wachstumsphase bestimmter Haarpholikel. Häufig geht bei Männern das steigende Alter mit einer Vergrößerung der Prostata einher. Diese kann auch Einfluss auf die Gesundheit haben, da die Prostata für den männlichen Hormonhaushalt eine wichtige Rolle spielt. Zum Beispiel steigt der DHT Gehalt im Blut. Finasterid eignet sich also dafür Haarausfall zu bekämpfen, kann aber beschädige Haarfolikel nicht wieder herstellen.

In höheren Konzentrationen wird der Wirkstoff auch zu Behandlung von Prostataproblemen, benigne Prostatahyperplasie (BPH), eingesetzt.

Medikamente mit dem Wirkstoff Minoxidil

Arzneimittel, die den Wirkstoff Minoxidil enthalten, können Haarausfall nachweislich hemmen und das Haarwachstum fördern. Zur Auswahl stehen verschiedene Präparate - vom Dosierschaum über Spray bis hin zur Lösung. Zu den bekanntesten Produkten zählt der Regaine Männer Schaum, der vor allem bei hormonell bedingtem Haarausfall bei Männern zwischen 21 und 49 zum Einsatz kommt.

Der Schaum wird ganz einfach morgens und abends auf die trockene Kopfhaut aufgetragen und leicht mit den Fingerspitzen einmassiert. Allerdings gilt: Ist die Kopfhaut gerötet oder gereizt und/oder ist die Ursache des Haarausfalls unbekannt, sollten Sie besser einen Hautarzt zurate ziehen.

Ein weiteres Produkt zur Haarausfall-Behandlung mit dem Wirkstoff Minoxidil ist die Lösung ALOPEXY 5 %. Dieses sollte jedoch ausschließlich von Männern angewandt werden, denn bei Frauen kann es zu unerwünschtem Haarwuchs an anderen Körperstellen kommen. Die Lösung wird zweimal täglich auf die Kopfhaut aufgetragen und mit den Fingerspitzen verteilt

Medikamente mit den Wirkstoffen Vitamin B1 und Keratin

Die Kombination aus Vitamin B1, Keratin und weiteren Wirkstoffen wie etwa Trockenhefe und Pantothensäure gilt als hilfreich bei leichtem Haarausfall und brüchigen Fingernägeln.

Ein bewährtes Medikament mit dieser Wirkstoffkombination ist Pantovigar, das in Kapselform erhältlich ist und sich somit durch eine besonders unkomplizierte Anwendung auszeichnet.

Der Hersteller empfiehlt, dreimal täglich eine Hartkapsel unzerkaut und mit reichlich Flüssigkeit einzunehmen - vorzugsweise zu den Hauptmahlzeiten. Die Behandlungsdauer erstreckt sich auf einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten.

Mittel gegen Haarausfall mit Hirseextrakt

Bei der Behandlung von Haarausfall können Sie auch auf Hirseextrakt zurückgreifen - ein Wirkstoff, der die Zellen in den Haarwurzeln ernährt und zugleich zu ihrer Regeneration beiträgt. Hirseextrakt liefert die Bausteine, die für den Aufbau neuer Haare unerlässlich sind.

Ein weitverbreitetes Medikament gegen Haarausfall mit Hirseextrakt ist Priorin, das zugleich Vitamin B5 und L-Cystin enthält. Priorin ist vor allem dann zur Haarausfall-Behandlung geeignet, wenn der Haarverlust hormonell oder erblich bedingt ist.

Es handelt sich um ein Medikament gegen Haarausfall in Kapselform, das über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten eingenommen werden sollte. Ist der Haarausfall nur leicht ausgeprägt, genügt eine Kapsel pro Tag. Bei stärkerem Haarausfall nehmen Sie insgesamt drei Kapseln täglich ein: zwei am Morgen und eine am Abend.

Fazit: Haarausfall lässt sich behandeln!

Dank neuester Forschungen und Entwicklungen lässt sich Haarausfall heute gut behandeln. Ob hormonell oder erblich bedingt: Es gibt viele Arzneimittel, die Haarausfall zuverlässig stoppen und Ihnen zu einer neuen Haarpracht verhelfen können.

Behandlung gegen Haarausfall starten!

Haarausfall ist kein Schicksal, dem Sie sich widerstandslos ergeben müssen. Im Gegenteil: Moderne Medikamente enthalten gut erforschte Wirkstoffe, die Haarausfall stoppen und das Haarwachstum anregen können.

Bei Fernarzt.com können Sie Medikamente gegen Haarausfall auf Online-Rezept bestellen. Wählen Sie dazu einfach das gewünschte Medikament aus und füllen Sie den Fragebogen am Ende der Bestellung aus. Ein Arzt wird ihre Angaben prüfen und ein entsprechendes Rezept ausstellen, wenn es keine medizinischen Bedenken gibt.

Ihr Medikament wird dann innerhalb von wenigen Tagen von einer Versand-Apotheke direkt zu Ihnen nachhause gesandt.

Haarausfall behandeln

OBEN