Feigwarzen bei Frauen

Feigwarzen, mit medizinischem Namen Condylomata acuminata genannt, sind eine der häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. Eine weitere Bezeichnung lautet Kondylome.

Diese kleinen, erhabenen Hautveränderungen können bei beiden Geschlechtern auftreten. Die Folgen von diesen Genitalwarzen sind jedoch für Frauen und Männer unterschiedlich. In der Regel ist die oberste Schicht der Haut von diesen kleinen Warzen betroffen.

Oft ist bei Frauen zudem nicht klar erkennbar, ob es sich bei diesen Hautveränderungen um Feigwarzen oder etwas anderes handelt. Wenn Feigwarzen jedoch unbemerkt bleiben, besteht die Gefahr, sie beim Geschlechtsverkehr ohne Kondom weiterzuverbreiten.

Hier erfahren Sie, wie Sie Genitalwarzen bei der Frau erkennen können und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Medikamente gegen Feigwarzen

Condylox 0,5 % Lösung Verpackung Vorderseite
Condylox 0,5 % Lösung

ab 38,98 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Aldara 5 % Creme Verpackung Vorderseite
Aldara 5 % Creme

ab 104,21 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Wartec Creme 0,15% Verpackung Vorderseite
Wartec Creme 0,15%

ab 48,79 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen