Wie wirkt Epiduo Gel?

Epiduo ist ein lichtdurchlässiges, schwach gelblich bis weißes Gel, das zur Behandlung von Akne eingesetzt wird.

Akne entsteht durch eine übermäßige Talgproduktion, die sich wegen einer zu dicken äußeren Hautschicht in den Poren absetzt. Infizieren sich die Poren mit Aknebakterien, können sie sich entzünden mit der Folge von Jugendpusteln oder Pickeln.

Epiduo heilt die Akne und vermeidet weitere Entzündungen, indem es die betroffenen Hautschichten dünner macht. Wie die meisten Medikamente gegen Akne ist Epiduo Gel rezeptpflichtig.

Beliebte Akne-Medikamente

Was ist bei der Anwendung von Epdiuo Gel zu beachten?

Epiduo Gel soll grundsätzlich den ärztlichen Anweisungen entsprechend eingesetzt werden.

Wenn nicht anders verschrieben gilt: Erwachsene sowie Kinder ab neun Jahren tragen eine dünne Schicht des Gels einmal täglich am Abend gleichmäßig auf die betroffenen Hautstellen auf. Diese sollten sauber und trocken sein.

Wichtig ist, dass jeglicher Kontakt mit der Nasenschleimhaut, den Lippen oder den Augen vermieden wird. Auch anderweitig geschädigte Hautstellen dürfen mit dem Gel nicht in Berührung kommen.

Bei der Behandlung sollte die Verwendung übermäßiger Epiduo-Mengen unbedingt vermieden werden. Eine stärkere Dosierung heilt die Akne nicht schneller, aber es kann zu Reizungen oder Rötungen kommen.

Nach erfolgreicher Anwendung des Gels kann dieses auch präventiv eingesetzt werden, um das Entstehen neuer Pickel zu vermeiden.

Antimikrobielle Wirkung von Epiduo

Seine Wirkung verdankt Epiduo Gel der Kombination von zwei unterschiedlich agierenden Wirkstoffen: Adapalen und Benzoylperoxid.

Als Retinoid wirkt Adapalen direkt auf die verschiedenen Prozesse ein, die für Hautunreinheiten verantwortlich sind. Als antimikrobielle Substanz hat Benzoylperoxid auf die äußere Hautschicht eine abschuppende und aufweichende Wirkung. Es verringert die Talgproduktion und tötet Bakterien ab.

Das Ergebnis der Wirkstoffkombination ist die Beseitigung von Hautunreinheiten, Mitessern und Pickeln. Bei den meisten Patienten verbessert sich das Hautbild nach bereits ein bis vier Wochen.

In einigen Fällen kann Epiduo Gel Nebenwirkungen mit sich bringen. Beispiele hierfür sind:

  • Brennen
  • Juckreiz
  • Rötungen
  • trockene oder schuppige Haut

 

In der Regel sind solche Hautreizungen nur leicht bis mäßig ausgeprägt und lassen bereits während der ersten Wochen der Behandlung spontan wieder nach.

Personen, die überempfindlich auf UV Strahlen reagieren, sollten direktes Sonnenlicht vermeiden. Auch die Anwendung von Epiduo während der Schwangerschaft oder während der Stillzeit sollte vermieden werden.

Online-Behandlung von Akne

Wenn Sie Probleme mit Pusteln oder Pickel haben, konsultieren Sie einen Arzt und lassen Sie sich unter dessen Anweisung behandeln.

Auch Online-Behandlungen ermöglichen ohne lange Wege oder großen Aufwand die Beantragung eines Rezepts für Epiduo Gel. Zur konkreten Behandlung müssen Sie lediglich einen medizinischen Online-Fragebogen ausfüllen. Dieser wird umgehend von einem Online-Arzt bearbeitet.

Nach einer entsprechenden Beurteilung stellt der Arzt ein Rezept aus, das automatisch an eine Apotheke weitergeleitet wird. Anschließend wird das gewünschte Medikament innerhalb von ein bis drei Werktagen zu Ihnen geliefert.

Fazit

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Epiduo Gel aufgrund seiner Inhaltsstoffe Adapalen und Benzoylperoxid gut zur äußeren Behandlung von entzündlichen Hautunreinheiten eingesetzt werden kann.

Klinische Studien haben gezeigt, dass bei mehr als 50 % aller Behandelten die Wirkung das vollständige Abheilen der Hautunreinheiten ist. Zudem gilt das Gel, ebenso wie Differin Gel, als gute Alternative für Patienten, die nicht langfristig mit Antibiotika behandelt werden wollen.

Im Gegensatz zu vielen Medikamenten mit ähnlicher Wirkung enthält es kein Antibiotikum. Epiduo sollte im Rahmen der Online-Behandlung nur entsprechend den ärztlichen Anweisungen eingenommen werden.

Akne behandeln

OBEN