Die Pillenpause - was man hierzu wissen muss

Die überwiegende Mehrheit der Frauen in Deutschland verhütet mit der Antibabypille. Bei den meisten Präparaten wird nach 21 Tage Einnahme eine Pillenpause eingelegt.

Während dieser Zeit, die meist sieben Tage dauert, kommt es zu einer Abbruchblutung, die leichter und kürzer als eine reguläre Menstruationsblutung ausfällt. Doch warum muss mit der Einnahme pausiert werden und was ist dabei zu beachten?

Beliebte Pillen

Was genau ist die Pillenpause?

Bei einer Mikropille nehmen Frauen täglich eine Tablette aus ihrer Blisterpackung ein. In der darauffolgenden einnahmefreien Zeit kommt es zu einer Hormonentzugsblutung. Diese Blutung resultiert aus dem Fehlen der durch das Verhütungsmittel regelmäßig zugeführten Hormone.

Unter der Einnahme der Pille wird der Eisprung verhindert und auch die Gebärmutterschleimhaut baut sich schwächer auf. Aus diesem Grund haben Frauen mit der Pille nur eine sehr leichte oder oft auch gar keine Blutung.

In der Pillenpause keine Periode zu haben ist also normal. Da kein Eisprung stattfindet, wird das Eintreten einer Schwangerschaft bei korrekter Einnahme verhindert. Trotz allem ist es möglich, schwanger trotz Pille zu werden. Etwa, wenn das Präparat vergessen wurde oder es aufgrund von Medikamenten zu Wechselwirkungen kommt.

Die Frage, wie sicher ist die Pille kann mit dem Perl-Index von 0,1 bis 0,9 angegeben werden. Das gibt die Zahl von hundert Frauen an, die pro Jahr schwanger trotz Pille werden. Das bedeutet einen zuverlässigen Schutz und somit keinen Eisprung.

Warum muss die Pause sieben Tage dauern?

Durch eine siebentägige Pause kann ein regelmäßiger Zyklus von 28 Tagen hervorgerufen werden. Die Blutung und andere Aktivitäten wie Reisen sind so für eine Frau gut planbar. Zudem finden Pause, Blutung und Wiedereinnahme stets am selben Wochentag statt.

Doch wann mit der Pille wieder anfangen?

Nach sieben Tagen müssen Frauen unbedingt die Pille wieder nehmen, denn nach diesem Zeitfenster ist es möglich, zu empfangen, da der Körper wieder Geschlechtshormone produziert. Eine medizinische Notwendigkeit für die einnahmefreie Zeit gibt es nicht. Vielen Frauen ist es jedoch wichtig, einen natürlichen Monatszyklus zu haben.

Kann die Pillenpause verkürzt werden?

Unter gewissen Umständen kann die Pillenpause verkürzt werden. Zum Beispiel, wenn es aufgrund eines Urlaubes unpraktisch wäre, eine Blutung zu haben. In diesem Fall kann nach Ende der Blisterpackung sofort die nächste begonnen werden, was jedoch nur bei Einphasenpillen funktioniert.

Es ist ebenfalls möglich die Pillenpause vorzuziehen, indem die Pille bereits vor Ablauf der sieben Tage wieder eingenommen wird.

Sinnvoll ist es, die Pause komplett zu unterlassen, wenn die Pille vergessen wurde. Vor allem, wenn der Fehler in der dritten Einnahmewoche passiert, kann ein Eisprung und somit eine Schwangerschaft trotz Pille eintreten.

Zwei Blisterpackungen werden dann durchgenommen, bevor es wieder zu einer Entzugsblutung kommt. Die Tage nicht zu bekommen kann in diesem Fall auf eine Schwangerschaft hindeuten, denn es gab eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Eisprung.

Kann die Pillenpause verlängert werden?

Für manche Präparate existiert das Konzept eines Langzeitzyklus, bei dem nur alle drei Monate eine Pause eingelegt wird. Generell ist es jedoch nicht empfehlenswert, die Pille über sieben Tage heraus nicht zu nehmen.

Eigenmächtig die Pause zu verlängern kann zum Auftreten einer Zwischenblutung führen. Wenn eine Frau bei verlängerter Pause die Tage nicht bekommen hat steckt manchmal ein hormonelles Ungleichgewicht dahinter.

Die Pillenpause und Pillenwechsel

Auch beim Umstieg auf ein anderes Präparat ist die Pause nicht zu überschreiten. In der Regel wird nach der üblichen Pause von sieben Tage die neue Pillensorte begonnen.

Manchmal verordnet der Arzt auch den Umstieg ohne einnahmefreie Zeit, dann nimmt die Patientin zwei Blisterpackungen durch. Einmal das alte, einmal das neue Präparat. Wenn ein Pillenwechsel zu einer neuen Pillenform erfolgt, spricht der Arzt das Vorgehen mit seiner Patientin individuell ab.

Sie suchen auch eine neue Pille oder brauchen einfach wieder ein Rezept? Dann holen Sie sich Ihr Rezept ganz bequem online auf Fernarzt.com!

Pille bestellen

OBEN