Inhaltsverzeichnis
  1. Was ist ein Mikropenis?
  2. Welche Ursachen gibt es für einen Mikropenis?
  3. Welche Einschränkungen entstehen durch einen Mikropenis?
  4. Wie wird ein Mikropenis behandelt?
  5. Mehr über den Penis

Für viele Männer ist die Größe ihres Penis vergleichbar mit einem Statussymbol. Ein großer Penis steht für Männlichkeit und gute Potenz. Wenn ein Mann jedoch das Gefühl hat, sein Penis sei kleiner als der Durchschnitt, kann dies zu psychischen Problemen wie Minderwertigkeitskomplexen und vermindertem Selbstbewusstsein führen.

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • Von einem Mikropenis spricht man ab einer Länge < 7 cm in erigiertem Zustand.
  • Bei Kindern und Jugendlichen orientiert man sich an Standardabweichungen in den unterschiedlichen Altersgruppen.
  • Die Ursachen sind vielfältig. Sowohl hormonelle Störungen als auch vorangegangene Primärerkrankungen können eine Mikropenis hervorrufen.
  • Generell bestehen keine Einschränkungen in Bezug auf die Potenz. Allerdings leiden viele Betroffene unter psychischen Problemen.
  • Die Therapie richtet sich nach Alter und Entwicklungsstufe. Im Wachstum kann man durch die Gabe von Hormonpräparaten versuchen die Entwicklung des Penis zu fördern.
Der Penis
Der Penis

Der Penis ist das männliche Geschlechtsorgan, welches gleichzeitig zur Urinausscheidung und zur Fortpflanzung dient. Er bildet gemeinsam mit dem Hodensack (Skrotum) das äußere männliche Genital. Er besitzt eine komplexe Anatomie bestehend aus der Peniswurzel, dem Peniskörper und der Penisspitze (Eichel). Wissenswertes über das Männliche Geschlechtsorgan.

Morgenlatte
Morgenlatte

Die morgendliche Erektion bei Männern ist absolut normal und ein gutes Zeichen dafür, dass im Intimbereich des Mannes alles in bester Ordnung ist. Üblicherweise haben Männer sogar jede Nacht etwa drei bis fünf Erektionen. Diese kommen meist in der Zeit zwischen 4 und 7 Uhr zustande. Selbst bei Babys und Kleinkindern kommt es während dem Schlaf regelmäßig zu einer Versteifung des Penis.

Penisverkrümmung
Penisverkrümmung

Bei einer Penisverkrümmung, auch Penisdeviation genannt, ist der Penis entweder zur Seite, nach oben oder nach unten gekrümmt. Dies kann angeboren oder erworben sein. In Deutschland leidet etwa einer von 1000 Männern unter einer Penisverkrümmung. Eine erworbene Penisverkrümmung betrifft hauptsächlich Männer im Alter von 45 bis 65 Jahren.

Potenzmittel
Potenzmittel

Auf dem Markt werden diverse Potenzmittel für den Mann angeboten. Wir zeigen Ihnen, welche verschiedenen Arten es gibt und welche davon für Sie geeignet sind.

Potenz steigern
Potenz steigern

Erektionsprobleme können auf verschiedene Arten gelöst werden. Langristig auch ohne Medikamente, denn Männern können ihre Potenz gezielt steigern.

Erektionshilfen
Erektionshilfen

Etwa jeder fünfte mann in Deutschland an erektiler Dysfunktion. Betroffene können sich mit verschiedenen Möglichkeiten beschäftigen, um ihre Erektionsprobleme zu behandeln.

Quellen

Dr. Wimmer, E. (24.11.2018), Zavamed, Mikropenis, unter https://www.zavamed.com/de/mikropenis.html [abgerufen am 23.03.2020]

Impotenz Selbsthilfe (März 2020), Mikropenis - Definition, Häufigkeit, Ursachen & Co., unter https://impotenz-selbsthilfe.org/mikropenis/ [abgerufen am 23.03.2020]

Lemperle, G. (Januar 2015), Researchgate, Penis-Vergrößerung mit dem Elist-Implantat, unter https://www.researchgate.net/profile/Gottfried_Lemperle4/publication/304038030_Penis-Vergrosserung_mit_dem_Elist_Implantat/links/57641b2d08aedbc345ecb5dc.pdf [abgerufen am 23.03.2020]

Veale, D., Miles, S., Bramley, S., Muir, G. & Hodsoll, J. (2015), Am I normal? A systematic review and construction of nomograms for flaccid and erect penis length and circumference in up to 15 521 men, BJU International 2015(115), S. 978-986, DOI: 10.1111/bju.13010 [abgerufen am 23.03.2020]

Zum Anfang