Blut im Urin - habe ich eine Blasenentzündung?

Wenn Sie Blut im Urin feststellen, dann kann die Ursache eine Blasenentzündung, eine Nieren- oder beim Mann eine Prostataentzündung dahinterstecken. Wichtig ist, dass Sie nun schnell handeln und die Ursache ärztlich abklären lassen.

Der Mediziner spricht in einem solchen Fall von Hämaturie. Allerdings sollten Sie auch nicht in Panik verfallen, wenn Sie Blut im Urin entdecken.

 

Medikamente gegen Blasenentzündung

Die Ursachen von blutigem Urin

Nicht nur Blasenentzündungen, die Sie schnell mit Tabletten in den Griff bekommen können stecken dahinter. Es kann sich auch um eine Entzündung oder Verletzung in den Harnleitern und der Harnblase handeln. Sogar körperlicher Stress oder Leistungssport führen dazu, dass rote Blutkörperchen in den Urin gelangen.

Lassen Sie im Zweifel von einem Arzt abklären, ob eine Blasenentzündung dahinter steckt. Steckt eine untere Harnwegsinfektion dahinter, gibt es Hausmittel wie Blasen- und Nierentees oder spezielle Medikamente, die diese stoppen können.

Bei einer Cystitis gibt es weitere Hinweise

Wenn Sie unter einer Blasenentzündung leiden, dann gibt es hierfür entsprechende Symptome.

  • Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen sowie der ständige Drang zur Toilette
  • Schmerzen im Unterleib und eventuell Fieber

Fehlen diese Symptome, wenn Sie roten Urin bei sich feststellen, dann handelt sich in der Regel nicht um eine Zystitis, sondern es muss eine andere Ursache zugrunde liegen.

Daher ist es immer wichtig, die Ursache für den roten Urin abklären zu lassen. Meist ist die Verfärbung harmlos und kann mit Tabletten behandelt werden. Doch auch eine ernsthafte Erkrankung kann hinter dem Blut im Urin stecken. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie so etwas nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich umgehend bei einem Arzt vorstellen.

Wenn Sie sich unsicher sind, dann lassen Sie sich von einem Arzt beraten, damit Sie die Gewissheit erhalten, ob es sich bei Ihrem roten Urin um Blut handelt und ob eine Zystitis dahinter steckt. Nur wenn dies der Fall ist, benötigen Sie Medikamente, die Sie über ein Rezept erhalten.

Behandlung beim Online-Arzt

Nicht immer liegt bei rotem Urin auch eine Erkrankung vor. Es handelt sich dabei also nicht zwingend um eine Blasenentzündung, die behandelt werden muss. So können auch verschiedene Speisen, die Sie in den letzten Tagen zu sich genommen haben, den Urin rot färben. Aber auch weitaus schlimmere Erkrankungen, die sofort behandelt werden sollten, wie eine Nierenbeckenentzündung könnten dahinterstecken.

Auf Fernarzt.com können Sie noch heute Ihre Online-Behandlung starten und sich Medikamente gegen eine Blasenentzündung verschreiben lassen. Der Online-Arzt ermittelt auf Basis eines zuverlässigen Verfahrens, sowie einer individuellen Diagnostik die richtige Therapie. Das Medikament wird dann von einer Apotheke an Sie verschickt.

Blasenentzündung behandeln

OBEN