Ursachen für Vorzeitiger Samenerguss: warum "Mann" zu früh kommt

Ein vorzeitiger Samenerguss gilt als sexuelle Funktionsstörung, bei der Männer den Samenerguss zu früh bekommen, obwohl zwischen beiden Partnern noch kein befriedigender Geschlechtsverkehr stattgefunden hat.

Wenn "Mann" zu früh kommt, ist das nicht nur unbefriedigend, es kann auch negative Auswirkungen auf die Psyche und das Selbstvertrauen haben sowie zu weiterer Unsicherheit führen.

Zu berücksichtigen ist, dass das gelegentliche vorzeitige Kommen völlig normal ist und noch keine Erkrankung darstellt.

Maßgeblich ist das von der Anspannung und Stimmung gleichermaßen abhängig. Wie lange die letzte Ejakulation zurückliegt, ist ebenso entscheidend hierfür.

Ein Problem mit konkreten Ursachen wird es erst dann, wenn dieses frühzeitige Kommen zur Normalität wird. Eine Studie (Eur. Urol. 2007 PEPA) hat ergeben, dass rund 20 Prozent aller Männer selbst von sich sagen würden, dass sie häufiger zu früh kommen.

Die Konsultation beim Mediziner bleibt aber oftmals aus, sei es aus Scham oder weil das Problem nicht zwingend als derart störend wahrgenommen wird.

Medikamente gegen vorzeitigen Samenerguss

Priligy Filmtabletten Verpackung Vorderseite
Priligy Filmtabletten

ab 30,94 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen