Die Ulme im Pollenkalender

In diesen Monaten ist die Belastung durch Ulmenpollen problematisch

Ulmen (mit botanischem Namen Ulmus), ebenso bekannt unter Rüster, Rusten oder Effen, gehören zur Familie der Ulmengewächse (Ulmaceae). Sie kommen vorrangig in Wäldern, Auwäldern und Gebüschen vor.

Ulmen sind immergrüne oder laubabwerfende Bäume bzw. Sträucher, die eine Höhe von bis zu 35 Meter erreichen können. Die Laubblätter der Ulme sind wechselständig und zweizeilig am Zweig angeordnet. Sie sind oft rundlich mit einfach oder doppelt gesägtem Rand. Bekannte Vertreter sind Feld-Ulme (Ulmus minor), Bastard-Ulme (Ulmus x hollandica), Flatter-Ulme (Ulmus laevis) und Berg-Ulme (Ulmus glabra).

Die Wahrscheinlichkeit, an einer Allergie gegen Ulmenpollen zu leiden, fällt nicht besonders hoch aus. Allerdings tritt sie in Deutschland zunehmend auf. Hauptbelastungsmonat ist der März, wobei auch im Februar oder April die Pollenbelastung spürbar sein kann.

  • Januar:
  • Februar:
  • März:
  • April:
  • Mai:
  • Juni:
  • Juli:
  • August:
  • September:
  • Oktober:
  • November:
  • Dezember: