bildliche Darstellung
Inhaltsverzeichnis
  1. Ursachen für eine bakterielle Scheidenentzündung
  2. Woran erkennt man eine bakterielle Vaginose?
  3. Welche Medikamente gegen Scheidenentzündung sind empfehlenswert?
  4. Behandlung beim Online-Arzt
  5. Mehr zur bakteriellen Vaginose

Eine Scheidenentzündung (Vaginitis) kann von Bakterien wie Gardnerella Vaginalis, Staphylokokken, Streptokokken, Kolibakterien, Gonokokken, Chlamydien oder Mykoplasmen ausgelöst werden. In diesem Zusammenhang ist dann auch von einer bakteriellen Infektion die Rede.

Allerdings können auch Pilze wie der Hefepilz Candida albicans oder Viren wie das humane Papillomviren (HPV) oder Herpes genitalis zu einer Vaginitis führen.

Seltener sind Parasiten wie Trichimonaden dafür verantwortlich. Am häufigsten führen sogenannte Mischinfektionen mit Gardnerella vaginalis und Bacteroides zu einer bakteriellen Vaginose.

Symptome einer Scheidenentzündung
Symptome einer Scheidenentzündung

Zu den Symptomen einer Scheidenentzündung gehören ein unangenehmes Jucken und Brennen. Dies kann von milchigem oder klaren Ausfluss begleitet sein. Besoners typisch ist dabei der unangenehme, fischige Geruch.

Scheidenentzündung durch Antibiotika
Scheidenentzündung durch Antibiotika

Antibiotika zählen zu den am häufigsten verschreibenen Arznemitteln und sind aus der modernen Medizin nicht wegzudenken. Jedoch können sie auch das Risiko einer Scheidenentzündung erhöhen.

Ursachen einer Bakteriellen Vaginose
Ursachen einer Bakteriellen Vaginose

Eine Bakterielle Vaginose ist eine ausgesprochen unangenehme Erfahrung. Sie kommt durch ein Ungleichgewicht der Vaginalflora zustande und führt häufig zu einem vermehrten Ausfluss, fischartigem Geruch und einem juckenden Gefühl in der Genitalregion.

Quellen

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V., Die Bakterielle Vaginose in Gynäkologie und Geburtshilfe (https://www.dggg.de/leitlinien-stellungnahmen/leitlinien/leitlinie/bakterielle-vaginose-in-gynaekologie-und-geburtshilfe-328/) Abgerufen am 15.5.2020. Gätje R, Eberle C et al.: Kurzlehrbuch Gynäkologie und Geburtshilfe. 2. Auflage, 2015. Thieme Verlag Mendling W: Diagnostik und Therapie beim Symptom Fluor. Frauenarzt 2018; 59: 120-8 (https://werner-mendling.de/2018/05/diagnostik-und-therapie-beim-symptom-fluor/) Abgerufen am 15.5.2020. Blank-Koppenleitner, A. Ausfluss bei der Frau. Apotheken Rundschau. 2018. (https://www.apotheken-umschau.de/ausfluss-bei-der-frau) Abgerufen am 15.5.2020

Zum Anfang