Ihre Fernarzt Videosprechstunde
Die Sprechstunde wird digital: Diagnose, Rezept und Krankschreibung
  • Ohne zusätzliche App
  • Erfahrene deutsche Ärzte
  • Erstattungsfähig

So funktioniert's

Sie möchten lieber ein Telefongespräch?

Häufig gestellte Fragen

Der Service umfasst allgemeinmedizinische Beschwerden. Auch mehrere Anliegen sind kein Problem.

Bitte beachten Sie: Sollten Sie offene Wunden oder starke Schmerzen haben oder es sich um einen Notfall handeln, sollten Sie bitte direkt zu Ihrem Arzt gehen.

Viele Krankheiten können durch unseren Service bereits evaluiert und anschließend behandelt werden. Ein Besuch bei Ihrem Arzt bietet sich dann an, wenn unser Partnerarzt keine Diagnose stellen konnte oder es sich um Beschwerden handelt, die durch diagnostische Tests weiter abgeklärt werden müssen. In diesem Fall empfiehlt unser Partnerarzt Ihnen das weitere Vorgehen.

Einer unserer Partnerärzte wird Ihnen nach Verfügbarkeit zugeteilt.

Möchten Sie eine Online-Sprechstunde buchen, benötigen Sie zuerst ein Kundenkonto. Melden Sie sich in einem bestehenden Konto an oder legen Sie ein neues in wenigen Schritten an. Im Anschluss wählen Sie einen für Sie passenden Termin. Möchten Sie ein Videogespräch, finden Sie einen Link zur Einwahl in das Gespräch in Ihrem Kundenkonto hinterlegt. Bei einem Telefongespräch wird der Arzt Sie zur ausgewählten Zeit anrufen. Haben Sie nach dem Gespräch Rückfragen, können Sie diese per E-Mail an uns schicken: [email protected]

Bei uns haben Sie die Wahl:

  1. Sie können Ihr Rezept elektronisch an eine Apotheke in Ihrer Nähe übermitteln lassen, wo Sie das Medikament abholen können.
  2. Alternativ können wir Ihnen das Rezept auch per Post zuschicken. Dieses können Sie dann wie gewohnt einlösen und ggf. von Ihrer privaten Krankenversicherung erstatten lassen.

Ja, eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung kann ausgestellt und in Ihrem Kundenkonto abgerufen und heruntergeladen werden. Arbeitgeber akzeptieren in der Regel die elektronische Form. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie sich bei unserem Kundenservice melden und der behandelnde Arzt sendet Ihnen die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung in Papierform per Post zu.

Über Fernarzt können Sie sich durch unsere Partnerärzte zweimal pro Quartal für jeweils maximal fünf Tage krankschreiben lassen. Unsere Partnerärzte stellen online nur Erstbescheinigungen aus, Folgebescheinigungen sind aktuell leider nicht möglich.

Sind Sie privat versichert, können Sie die Rechnung wie gewohnt bei Ihrer Krankenversicherung einreichen. Das Dokument finden Sie in Ihrem Kundenaccount. Ihre Rechnung für die Einreichung bei Ihrer privaten Krankenversicherung (oder nach Absprache mit der gesetzlichen Krankenkasse) ist in Ihrem Kundenkonto hinterlegt.

Die Klarna Rechnung kann zur Einreichung nicht genutzt werden, da aus Datenschutzgründen nicht alle Informationen für die Versicherung hinterlegt sind. Nutzen Sie deshalb die herunterladbare Rechnung, die wir Ihnen ausstellen.

Je nach Verfügbarkeit können Sie auch Sprechstunden mit einem Arzt bzw. einer Ärztin buchen, die von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. Hierzu haben Sie die Auswahlmöglichkeit zwischen privatem und gesetzlichem Versichertenstatus vor der Terminbuchung. Da es aktuell in Deutschland noch nicht möglich ist, eRezepte auszustellen, müssen Sie nur im Falle einer Rezeptausstellung die Kosten für das Medikament selber übernehmen. Dies ändert sich voraussichtlich Mitte 2021.

Die tatsächlichen Kosten berechnen sich aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM). Diese enthalten ggf. auch Zuschläge, welche außerhalb der regulären Sprechzeiten anfallen. Da diese Beträge sich unregelmäßig ändern, möchten wir Sie bitten, die tatsächlichen Kosten auf der Buchungsseite einzusehen – dort erfahren sie VOR der Buchungsbestätigung die aktuell errechneten Kosten für die von Ihnen gewählte Behandlung.

Wenn Sie gesetzlich versichert sind, erfolgt die Abwicklung über ihre gesetzliche Krankenkasse. Das erfolgt ganz automatisch über unsere Plattform. Da es aktuell in Deutschland noch nicht möglich ist, eRezepte auszustellen, müssen Sie nur im Falle einer Rezeptausstellung die Kosten für das Medikament selber übernehmen. Dies ändert sich voraussichtlich Mitte 2021.

Sind Sie privat versichert, können Sie die Rechnung wie gewohnt bei Ihrer Krankenversicherung einreichen. Das Dokument finden Sie in Ihrem Kundenaccount. Ihre Rechnung für die Einreichung bei Ihrer privaten Krankenversicherung (oder nach Absprache mit der gesetzlichen Krankenkasse) ist in Ihrem Kundenkonto hinterlegt. Die KLARNA Rechnung kann zur Einreichung nicht genutzt werden, da aus Datenschutzgründen nicht alle Informationen für die Versicherung hinterlegt sind. Nutzen Sie deshalb die herunterladbare Rechnung, die wir Ihnen ausstellen.

Wir stellen sicher, dass wir die neuesten Sicherheitstechniken benutzen, um Ihnen die höchstmögliche Datensicherheit zu gewährleisten. Alle Ihre Daten liegen in einem geschützten Bereich (Ihr Kundenkonto) und werden auch auf unserer Seite vor unbefugtem Zugriff geschützt. Wir speichern Daten ausschließlich auf Servern in Deutschland.

Daten, die für Ihre Behandlung relevant sind (Anamnese, Arztbefund), können nur von unseren Partnerärzten eingesehen werden. Der Kundendienst hat Zugriff auf die Sprechstunden- und die Zahlungshistorie, um bei aufkommenden Fragen oder Problemen für Sie da zu sein. Wir speichern keine Zahlungsdaten, diese hat nur der Zahlungsdienstleister.

Die Videoverbindung erfolgt direkt zwischen dem behandelnden Partnerarzt und dem Patienten (sog. Peer-to-peer Verbindung) und läuft nicht über einen zentralen Server. Zusätzlich wird sie Ende-zu-Ende verschlüsselt. Sprechstunden können somit von uns oder Dritten weder abgehört noch aufgezeichnet werden.

Ihre Vorteile:

  • Bessere Patientenbetreuung: Sie verbinden Sie sich mit Patienten über traditionelle Versorgungsorte hinaus, wo und wann immer Sie wollen.
  • Flexibilität, die sich auszahlt. Verdienen Sie durchschnittlich 3100 Euro zusätzlich indem Sie Ihren Freitag zum "Fernarzt Freitag" erklären oder 5 Stunden pro Woche arbeiten.
  • Patientenvielfalt: Sie erhöhen Ihre Reichweite unabhängig davon, ob Sie Ihre freien Kapazitäten anbieten möchten, neue GKV- & PKV-Patienten gewinnen oder bestehende Patienten behandeln möchten.
  • Unkomplizierte Abrechnung: Sie behandeln, Fernarzt übernimmt die Abrechnung für Sie.
  • Sie ermöglichen Ihren Patienten eine Behandlung von zuhause aus. Ohne lange Anfahrtswege.
  • Persönlicher Support: Ihr persönlicher Ansprechpartner unterstützt Sie vom Onboarding bis hin zu all Ihren Anliegen und Fragen.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen für Ärzte