derzeit nicht verfügbar

Zineryt Lösung

Almirall Hermal GmbH
Dieses Medikament wird nur verschrieben zur Behandlung von Akne.

Zineryt ist ein äußerlich anzuwendendes Arzneimittel mit antibakterieller Wirkung. Zineryt wird angewendet bei leichten bis mittelschweren, entzündlichen Formen der Akne vulgaris (Akne papulo-pustulosa).

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Auswahl zurücksetzen
inkl. 19% MwSt.
Artikelnummer: k.A. Kategorie:

Zusätzliche Information

Verpackungsgröße

1 x 30 ml, 1 x 60 ml

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Zineryt Lösung”

Andere Medikamente aus dieser Kategorie

Zineryt ist ein äußerlich anzuwendendes Arzneimittel mit antibakterieller Wirkung. Zineryt wird angewendet bei leichten bis mittelschweren, entzündlichen Formen der Akne vulgaris (Akne papulo-pustulosa).
Was Zineryt enthält
Die Wirkstoffe sind: Erythromycin und Zinkacetat-Dihydrat
Eine 30 ml Flasche mit 1,559 g Pulver enthält 1,2 g Erythromycin und 0,359 g Zinkacetat-Dihydrat.
Eine 60 ml Flasche mit 3,118 g Pulver enthält 2,4 g Erythromycin und 0,718 g Zinkacetat-Dihydrat.
Die sonstigen Bestandteile sind: Ethanol 96 %; Diisopropyldecandioat
Wenden Sie diese Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Tragen Sie Zineryt 2mal täglich auf die erkrankte Hautoberfläche auf (z. B.: das ganze Gesicht und nicht nur die Läsion, d. h. die sichtbar erkrankte Stelle behandeln).
Art der Anwendung: 
Für eine einmalige Anwendung benötigen Sie ungefähr 0,5 ml. Streichen Sie Zineryt direkt mit dem Applikator, der sich auf dem Fläschchen befindet, auf die Haut.
Dauer der Anwendung: 
Zineryt soll über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Eine deutliche Besserung tritt bei den meisten Patienten nach 4 - 6 Wochen ein. Die Behandlungsdauer sollte 6 – 8 Wochen nicht überschreiten.
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Da das Lösungsmittel Alkohol enthält, kann bei Behandlungsbeginn ein brennendes bzw. prickelndes Gefühl wahrgenommen werden. Auch eine leichte Rötung der Haut kann auftreten. Diese Symptome sind jedoch vorübergehend und haben keine klinische Bedeutung.
Patienten, die auf einen Inhaltsstoff von Zineryt allergisch sind, können mit einem Kontaktekzem reagieren. Wenden Sie sich unverzüglich an einen Arzt, wenn bei Ihnen eine schwerwiegende Hautreaktion auftritt: ein roter, schuppiger Ausschlag mit Erhebungen unter der Haut und Blasen (exanthematische Pustulose). Die Häufigkeit dieser Nebenwirkung ist nicht bekannt (auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar).
Zineryt darf nicht angewendet werden, wenn Sie
  • allergisch gegen Erythromycin bzw. andere Makrolid-Antibiotika oder Zink oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind, da Kontaktekzeme auftreten können.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Zineryt anwenden. Bringen Sie Zineryt nicht in Kontakt mit den Schleimhäuten oder Augen, da es Ethanol enthält. Wenn Sie Zineryt versehentlich in die Augen oder auf Schleimhäute bekommen, spülen Sie die Lösung sofort mit Wasser ab. Zineryt sollte nicht direkt mit empfindlichen Materialoberflächen in Berührung kommen (z. B. Badezimmerschrank, Brillengestell). Sollte dies versehentlich geschehen, ist die Lösung am besten sofort mit einem feuchten Tuch zu entfernen, um Flecken zu vermeiden.
OBEN