Mirvaso 3 mg/g Gel

Galderma International
Dieses Medikament wird nur verschrieben zur Behandlung von Kupferrose/Rosacea.

Mirvaso enthält den Wirkstoff Brimonidin, der zu einer Gruppe von Wirkstoffen gehört, die als alpha-Agonisten bezeichnet wird. Es wird bei erwachsenen Patienten mit Rosazea zur Behandlung der Rötung der Gesichtshaut verwendet.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Lieferzeit: 2 Werktage (sofern keine Rückfragen des Arztes bestehen)

Auswahl zurücksetzen
inkl. 19% MwSt.
Artikelnummer: k.A. Kategorie:

Zusätzliche Information

Verpackungsgröße

1 x 30 g

Mirvaso enthält den Wirkstoff Brimonidin, der zu einer Gruppe von Wirkstoffen gehört, die als alpha-Agonisten bezeichnet wird. Es wird bei erwachsenen Patienten mit Rosazea zur Behandlung der Rötung der Gesichtshaut verwendet. Die Rötung des Gesichts wird bei Rosazea durch eine erhöhte Durchblutung der Gesichtshaut verursacht, die als Folge einer Erweiterung (Dilatation) der kleinen Blutgefäße der Haut auftritt. Nach dem Auftragen verengt Mirvaso diese Blutgefäße wieder, was den übermäßigen Blutfluss und damit die Rötung vermindert.

Was Mirvaso enthält
  • Der Wirkstoff ist: Brimonidin. Ein Gramm Gel enthält 3,3 mg Brimonidin, entsprechend 5 mg Brimonidintartrat.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Carbomer, Methylparahydroxybenzoat (E218), Phenoxyethanol, Glycerin, Titandioxid, Propylenglykol, Natriumhydroxid, gereinigtes Wasser. Siehe Ende von Abschnitt 2 für Informationen über Methyl-4-hydroxybenzoat und Propylenglykol.
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Wichtig: Mirvaso ist für Erwachsene nur für die Anwendung auf der Gesichtshaut bestimmt. Wenden Sie das Arzneimittel nicht an anderen Stellen des Körpers an, besonders nicht an feuchten Körperoberflächen, z. B. den Augen, dem Mund, der Nase oder der Vagina. Nicht schlucken. Bewahren Sie Mirvaso Gel für Kinder unzugänglich auf.
Es wird empfohlen Mirvaso nur einmal pro Tag im Gesicht aufzutragen. Sie sollten eine kleine erbsengroße Menge des Gel auf Stirn, Kinn, Nase und beide Wangen auftragen und dann glatt und gleichmäßig als dünne Schicht über die ganze Fläche verteilen. Es darf nicht auf die Augen, Augenlider, Lippen, den Mund und auf die Innenseite der Nase aufgetragen werden. Sollte Gel auf diese Stellen gelangen, waschen Sie sie sofort mit reichlich Wasser.
Tragen Sie unmittelbar vor der täglichen Anwendung von Mirvaso keine anderen Hautmittel oder Kosmetika auf die Haut auf. Wenden Sie diese Produkte erst an, nachdem Mirvaso abgetrocknet ist. Waschen Sie Ihre Hände sofort nach der Anwendung dieses Arzneimittels.
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Wenn bei Ihnen schwere Reizungen oder eine Kontaktallergie (z. B. eine allergische Reaktion, Ausschlag, ungewöhnliche Nebenwirkungen) auftritt, müssen Sie die Anwendung von Mirvaso beenden und Ihren Arzt aufsuchen.
Mirvaso kann auch die folgenden anderen Nebenwirkungen verursachen:
Häufige Nebenwirkungen (diese können bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):
  • Hautrötung, brennendes Gefühl auf der Haut oder Juckreiz
  • Hitzewallungen
Gelegentliche Nebenwirkungen (diese können bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):
  • Verschlechterung der Rosazea
  • Hautauschschlag, schmerzende Haut oder Hautbeschwerden, Hautreizung, oder Entzündung, trockene Haut, warmes Hautgefühl, Kribbeln oder stechendes Gefühl an der Anwendungsstelle
  • Akne
  • Schwellung des Augenlids
  • Hitzegefühl
  • Kältegefühl in den Händen und Füßen
  • Kopfschmerzen
  • Mundtrockenheit
  • Verstopfte Nase
Mirvaso darf nicht angewendet werden, 
  • wenn Sie allergisch gegen Brimonidin oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei Kindern unter 2 Jahren, die bei Wirkstoffen, die über die Haut resorbiert werden, ein größeres Risiko für Nebenwirkungen haben können.
  • wenn Sie bestimmte Arzneimittel gegen Depression oder gegen die Parkinson’sche Krankheit einnehmen. Dazu gehören so genannte Monoaminoxidase (MAO)-Hemmer (zum Beispiel Selegilin oder Moclobemid) oder trizyklische Antidepressiva (wie Imipramin) oder tetrazyklische Antidepressiva (wie Maprotilin, Mianserin oder Mirtazapin).Wenn Sie diese Arzneimittel einnehmen kann die Anwendung von Mirvaso zu einer Verringerung des Blutdrucks führen.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Mirvaso anwenden, wenn:
  • Ihre Gesichtshaut gereizt ist oder offene Wunden aufweist.
  • Sie Herz- oder Kreislaufprobleme haben.
  • Sie an Depressionen, verminderter Blutversorgung des Gehirns oder des Herzens, Blutdruckabfall beim Aufstehen oder verminderter Durchblutung der Hände, Füße oder der Haut, oder Sjögren-Syndrom (eine chronische Erkrankung, bei der die natürliche Abwehr des Körpers – das Immunsystem - die Feuchtigkeit produzierenden Drüsen angreift) leiden.
  • Sie Nieren- oder Leberprobleme haben oder hatten.
Wenn etwas von dem vorher Gesagten auf Sie zutrifft, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, da dieses Arzneimittel möglicherweise nicht für Sie geeignet ist.
OBEN