Fenster schliessen
Kliogest N Filmtabletten Verpackung Vorderseite
Kliogest N Filmtabletten Verpackung Vorderseite Kliogest N Filmtabletten Verpackung Rückseite Kliogest N Filmtabletten Verpackung Oberseite

Kliogest N Filmtabletten

  • Kliogest N Filmtabletten Verpackung Vorderseite
  • Kliogest N Filmtabletten Verpackung Rückseite
  • Kliogest N Filmtabletten Verpackung Oberseite
Kliogest N Filmtabletten Verpackung Vorderseite Kliogest N Filmtabletten Verpackung Rückseite Kliogest N Filmtabletten Verpackung Oberseite

Kliogest N Filmtabletten

Auf Lager
20,75 € zzgl. Behandlungsgebühr
inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Kostenlose Lieferung innerhalb von ca. 2 Werktagen.

Novo Nordisk Pharma GmbH
Dieses Medikament wird nur verschrieben zur Hormonersatztherapie.

Hormonsubstitutionstherapie (HRT) bei Estrogenmangelsymptomen bei Frauen nach der Menopause, deren letzte Monatsblutung länger als 1 Jahr zurückliegt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsbeilage für Kliogest N Filmtabletten als PDF herunterladen

Wie bestellt man?

1. Suchen Sie nach Ihrem Medikament

Finden Sie die für Sie passende Behandlung.

2. Füllen Sie unseren Fragebogen aus

Schildern Sie ihr Anliegen so genau wie möglich.

3. Auswertung durch Partnerarzt

Ein in der EU registrierter Partnerarzt prüft Ihre Angaben und stellt ein Rezept aus.

4. Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause

Ihre Medikamente werden mit einer Trackingnummer versehen und in der Regel innerhalb von zwei Werktagen zugestellt.

Andere Medikamente aus dieser Kategorie

Cliovelle 1 mg/0,5 mg Tabletten Verpackung Vorderseite
Cliovelle 1 mg/0,5 mg Tabletten

ab 20,75 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Estramon conti Pflaster Musterpackung
Estramon conti Pflaster

ab 28,18 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Estriol Wolff 0,5 mg/g Vaginalcreme Verpackung Vorderseite
Estriol Wolff 0,5 mg/g Vaginalcreme

ab 15,66 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Tibolon Aristo 2,5 mg Tabletten Verpackung Vorderseite
Tibolon Aristo 2,5 mg Tabletten

ab 29,30 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen

Hormonsubstitutionstherapie (HRT) bei Estrogenmangelsymptomen bei Frauen nach der Menopause, deren letzte Monatsblutung länger als 1 Jahr zurückliegt.   Prävention einer Osteoporose bei postmenopausalen Frauen mit hohem Frakturrisiko, die eine Unverträglichkeit oder Kontraindikation gegenüber anderen zur Osteoporoseprävention zugelassenen Arzneimitteln aufweisen (siehe Abschnitt 4.4). Es liegen nur begrenzte Erfahrungen bei der Behandlung von Frauen über 65 Jahren vor.

Jede Filmtablette enthält:  Estradiol 2 mg (als Estradiol-Hemihydrat) und Norethisteronacetat 1 mg.   Sonstige Bestandteile mit bekannter Wirkung: Lactose-Monohydrat. Jede weiße Filmtablette enthält 36,3 mg Lactose-Monohydrat.

Kliogest® N ist ein kontinuierlich kombiniertes HRT-Präparat für Frauen mit intaktem Uterus. Es sollte ohne Einnahmepause täglich eine Kliogest® N Filmtablette, möglichst immer zur gleichen Tageszeit, eingenommen werden.   Sowohl für den Beginn als auch für die Fortführung einer Behandlung postmenopausaler Symptome ist die niedrigste wirksame Dosis für die kürzest mögliche Therapiedauer anzuwenden (siehe Abschnitt 4.4).   Die Behandlung von Frauen mit Amenorrhö ohne bisherige Hormonsubstitution oder von Frauen, die von einem anderen kontinuierlich kombinierten Hormonsubstitutionspräparat zu Kliogest® N wechseln, kann an jedem beliebigen Tag begonnen werden. Bei Frauen, die zuvor mit einem sequenziellen Hormonsubstitutionspräparat behandelt wurden, sollte die Behandlung sofort nach Beendigung der Abbruchblutung begonnen werden.   Wurde von der Patientin die Einnahme einer Filmtablette vergessen, dann muss diese Tablette so bald wie möglich innerhalb der nächsten 12 Stunden eingenommen werden. Sind mehr als 12 Stunden vergangen, so ist die Tablette zu verwerfen. Das Vergessen einer Filmtablette erhöht die Wahrscheinlichkeit von Durchbruch- oder Schmierblutungen.

Klinische Erfahrung  Die am häufigsten innerhalb klinischer Studien mit Kliogest® N gemeldeten Nebenwirkungen waren Vaginalblutungen und Brustschmerzen/-empfindlichkeit bei etwa 10 bis 30 % der Patientinnen. Vaginalblutungen traten gewöhnlich innerhalb der ersten Behandlungsmonate auf. Brustschmerzen verschwanden gewöhnlich nach wenigen Behandlungsmonaten. Alle in randomisierten klinischen Studien beobachteten unerwünschten Ereignisse, die im Vergleich zu Placebo bei Kliogest® N und vergleichbaren HRT-Produkten häufiger auftraten und die hinsichtlich der Fallbeurteilung möglicherweise in Kausalzusammenhang mit der Behandlung stehen, sind im Folgenden beschrieben: Siehe Tabelle 1   Erfahrung nach Markteinführung  Zusätzlich zu den oben erwähnten Nebenwirkungen wurden die folgenden spontan gemeldet und stehen in der Fallbeurteilung möglicherweise in Kausalzusammenhang mit der Gabe von Kliogest® N. Die Melderaten dieser spontanen Nebenwirkungen sind sehr selten (< 1/10.000, nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)). Die Erfahrungen nach Markteinführung sind durch eine geringe Berichterstattung limitiert (so genanntes Underreporting), insbesondere im Hinblick auf geringfügige und gut bekannte Nebenwirkungen. Die genannten Häufigkeiten sollten unter diesem Gesichtspunkt interpretiert werden:   Gutartige und bösartige Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen): Endometriumkarzinom Erkrankungen des Immunsystems: Generalisierte Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. anaphylaktische Reaktion/Schock) Psychiatrische Erkrankungen: Schlaflosigkeit, Angst, verminderte Libido, gesteigerte Libido Erkrankungen des Nervensystems: Schwindel, Schlaganfall Augenerkrankungen: Sehstörungen Herzerkrankungen: Myokardinfarkt Gefäßerkrankungen: Verschlechterung einer Hypertonie Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts: Dyspepsie, Erbrechen Leber- und Gallenerkrankungen: Gallenblasenerkrankung, Gallensteinleiden, Verschlechterung von Gallensteinleiden, wiederauftretende Gallensteinleiden Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes: Seborrhö, Hautausschlag, Angioödem Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brustdrüse: Endometriumhyperplasie, vulvovaginaler Pruritus Untersuchungen: Gewichtsabnahme, erhöhter Blutdruck.   Weitere unerwünschte Reaktionen wurden im Zusammenhang mit der Estrogen/Gestagen-Behandlung berichtet: Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes: Chloasma, Erythema multiforme, Erythema nodosum, vaskuläre Purpura Wahrscheinliche Demenz ab einem Alter von über 65 Jahren (siehe Abschnitt 4.4) Trockene Augen Veränderungen in der Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit.  

Gegenanzeigen   bestehender oder früherer Brustkrebs bzw. ein entsprechender Verdacht bestehender oder früherer estrogenabhängiger maligner Tumor bzw. ein entsprechender Verdacht (vor allem Endometriumkarzinom) nicht abgeklärte Blutung im Genitalbereich unbehandelte Endometriumhyperplasie frühere oder bestehende venöse thromboembolische Erkrankungen (vor allem tiefe Venenthrombose, Lungenembolie) bekannte thrombophile Erkrankungen (z. B. Protein-C-, Protein-S- oder Antithrom bin-Mangel (siehe Abschnitt 4.4)) bestehende oder frühere arterielle thromboembolische Erkrankung (vor allem Angina pectoris, Myokardinfarkt) akute Lebererkrankung oder zurückliegende Lebererkrankungen, solange sich die relevanten Leberenzym-Werte nicht normalisiert haben bekannte Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einen der sonstigen Bestandteile Porphyrie.   Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung  Eine HRT sollte nur zur Behandlung solcher postmenopausaler Beschwerden begonnen werden, welche die Lebensqualität beeinträchtigen. Nutzen und Risiken sollten in jedem Einzelfall mindestens jährlich sorgfältig gegeneinander abgewogen werden. Eine HRT sollte nur so lange fortgeführt werden, wie der Nutzen die Risiken überwiegt.   Es liegen nur begrenzte Daten zur Bewertung der Risiken einer HRT bei vorzeitiger Menopause vor. Da jedoch das absolute Risiko bei jüngeren Frauen niedriger ist, könnte das Nutzen-Risiko-Verhältnis bei jüngeren Frauen günstiger sein als bei älteren.

Schneller und unkomplizierter Kauf. Sehr bemühter und freundlicher Kundenservice. Ich bin sehr zufrieden.

Elke M.
Tübingen

490 Bewertungen

Nicht einmal 24 Stunden zwischen Bestellung und Lieferung Selten einen so perfekten Service erlebt. Das wird definitiv nicht meine letzte Bestellung gewesen sein.

Nina H.
Neumünster

490 Bewertungen

Sehr unkomplizierte Bestellung, schnelle Bearbeitung & Übergabe an Versandapotheke, Lieferung bereits am darauffolgenden Werktag, sehr gut

Michael N.
Forst (Lausitz)

490 Bewertungen