Fenster schliessen
Estramon conti Pflaster Musterpackung
Estramon conti Pflaster Musterpackung

Estramon conti Pflaster

  • Estramon conti Pflaster Musterpackung
Estramon conti Pflaster Musterpackung

Estramon conti Pflaster

Nicht vorrätig
28,18 € zzgl. Behandlungsgebühr
inkl. 19% MwSt. Nicht vorrätig

Kostenlose Lieferung innerhalb von ca. 2 Werktagen.

Hexal AG
Dieses Medikament wird nur verschrieben zur Hormonersatztherapie.

ESTRAMON conti ist ein Präparat zur Hormonersatzbehandlung (englisch: Hormone Replacement Therapy, HRT). Es enthält 2 verschiedene weibliche Geschlechtshormone, ein Östrogen und ein Gestagen. ESTRAMON conti wird bei Frauen nach den Wechseljahren angewendet, deren letzte Monatsblutung (Menopause) mindestens 1 Jahr zurückliegt.

ESTRAMON conti wird angewendet zur: Linderung von Beschwerden nach den Wechseljahren.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsbeilage für Estramon conti Pflaster als PDF herunterladen

Wie bestellt man?

1. Suchen Sie nach Ihrem Medikament

Finden Sie die für Sie passende Behandlung.

2. Füllen Sie unseren Fragebogen aus

Schildern Sie ihr Anliegen so genau wie möglich.

3. Auswertung durch Partnerarzt

Ein in der EU registrierter Partnerarzt prüft Ihre Angaben und stellt ein Rezept aus.

4. Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause

Ihre Medikamente werden mit einer Trackingnummer versehen und in der Regel innerhalb von zwei Werktagen zugestellt.

Andere Medikamente aus dieser Kategorie

Cliovelle 1 mg/0,5 mg Tabletten Verpackung Vorderseite
Cliovelle 1 mg/0,5 mg Tabletten

ab 20,75 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Estriol Wolff 0,5 mg/g Vaginalcreme Verpackung Vorderseite
Estriol Wolff 0,5 mg/g Vaginalcreme

ab 15,66 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Kliogest N Filmtabletten Verpackung Vorderseite
Kliogest N Filmtabletten

ab 20,75 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen
Tibolon Aristo 2,5 mg Tabletten Verpackung Vorderseite
Tibolon Aristo 2,5 mg Tabletten

ab 29,30 €

inkl. 19% MwSt. Auf Lager

Jetzt bestellen

ESTRAMON conti ist ein Präparat zur Hormonersatzbehandlung (englisch: Hormone Replacement Therapy, HRT). Es enthält 2 verschiedene weibliche Geschlechtshormone, ein Östrogen und ein Gestagen. ESTRAMON conti wird bei Frauen nach den Wechseljahren angewendet, deren letzte Monatsblutung (Menopause) mindestens 1 Jahr zurückliegt.   ESTRAMON conti wird angewendet zur: Linderung von Beschwerden nach den Wechseljahren   Während der Wechseljahre nimmt die Bildung des körpereigenen Östrogens der Frau ab. Dies kann Beschwerden verursachen, die sich als Hitzeschübe im Gesicht, Hals und Brustbereich (sogenannte Hitzewallungen) äußern. ESTRAMON conti lindert diese nach der Menopause auftretenden Beschwerden. ESTRAMON conti wird Ihnen nur verordnet, wenn Ihre Beschwerden Sie erheblich in Ihrem alltäglichen Leben beeinträchtigen. Es liegen nur begrenzte Erfahrungen bei der Behandlung von Frauen über 65 Jahre mit ESTRAMON conti vor.

Was ESTRAMON conti enthält  Die Wirkstoffe sind Estradiol und Norethisteronacetat   1 Pfl aster enthält 3,2 mg Estradiol (als Estradiol-Hemihydrat) und 16 mg Norethisteronacetat pro 20 cm2 (Matrixsystem). Es gibt pro Tag (24 Stunden) im Durchschnitt 30 Mikrogramm Estradiol und 95 Mikrogramm Norethisteronacetat ab.   Die sonstigen Bestandteile sind: Abziehbare Schutzfolie: Polyester, silikonisiert Selbstklebende Matrixschicht: Poly[(2-ethylhexyl)acrylat-co-methylacrylat-co-acrylsäure-co-(2,3-epoxypropyl)methacrylat] (62:32:5,7:0,03), Vitamin-E-Präparat (bestehend aus: RRR-alpha-Tocopherol, partiell hydrierte Pfl anzenöle [Hauptbestandteil Sojaöl]) Trägerfolie: Polyester o.w.A.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.   Ihr Arzt wird versuchen, Ihnen die niedrigste Dosis, die zur Behandlung Ihrer Beschwerden erforderlich ist, für eine möglichst kurze Zeit zu verordnen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von ESTRAMON conti zu stark oder zu schwach ist.   ESTRAMON conti ist 2-mal pro Woche anzuwenden, das heißt, dass Sie alle 3 oder 4 Tage ein neues transdermales Pfl aster aufkleben müssen.   Kleben Sie die ESTRAMON conti Pfl aster kontinuierlich auf (ohne Unterbrechung).   Behandlungsbeginn Bei Frauen, die bisher noch nie eine Hormonersatztherapie erhalten haben, oder bei Frauen, die von einer kontinuierlich-kombinierten Hormonersatztherapie wechseln, kann die Behandlung an jedem beliebigen Tag begonnen werden. Bei Frauen, die von einer zyklischen oder kontinuierlich-sequenziellen Hormonersatztherapie wechseln, soll die Behandlung direkt am Tag nach Abschluss des vorigen Behandlungszyklus begonnen werden.   Art der Anwendung  Wo Sie das Pflaster aufkleben Kleben Sie das Pflaster auf eine Hautstelle, an der sich die Haut bei Bewegungen wenig faltet, z. B. seitlich an den Oberschenkel. Diese Pfl aster dürfen NICHT auf die Brust geklebt werden! Die Haut darf nicht gerötet oder verletzt sein. Die Hautstelle sollte unbehaart sein. Meiden Sie Hautstellen, an denen Kleidung eng anliegt, oder unter einem Saum. Reinigen Sie die Haut gründlich, bevor Sie das Pfl aster aufkleben. Verwenden Sie keine Körperlotion, kein Körperöl, Duschgel, keine Sonnenschutzmittel oder andere fetthaltige Mittel. Die Haut muss trocken und fettfrei sein.   Öffnen des Beutels Reißen Sie den Beutel unmittelbar vor der Anwendung vorsichtig entlang der Perforation an einer der beiden Ecken auf. Halten Sie das Pfl aster am Rand fest und entnehmen Sie es aus dem Beutel. Hinweis: Das Trockenmittel an der Innenseite des Beutels dient nur zur Sicherstellung der Produktqualität und darf nicht auf die Haut aufgebracht werden.   Entfernen der Schutzfolie Halten Sie die Schutzfolie mit beiden Händen fest. Biegen Sie das Pfl aster an der perforierten gebogenen Linie vorsichtig nach oben und unten. Ziehen Sie den größten Teil der durchsichtigen Schutzfolie vorsichtig vom Pfl aster ab. Berühren Sie dabei nicht die Klebeschicht des Pfl asters.   Aufkleben des Pflasters  Kleben Sie die Klebeseite des Pfl asters glatt auf die Haut und achten Sie darauf, dass sich keine Luftblasen unter dem Pfl aster befinden. Ziehen Sie die restliche Schutzfolie ab und kleben Sie das Pfl aster vollständig auf die Haut. Drücken Sie das Pfl aster 1 Minute lang mit der Handfl äche fest. Jetzt ist das Estradiol-Pflaster richtig aufgebracht.   Anwendung des Pflasters Sie können baden oder duschen, während Sie das Pfl aster tragen. In sehr heißem Badewasser oder in einer Sauna kann sich das Pfl aster ablösen. Vermeiden Sie die Anwendung fetthaltiger Cremes, Lotionen und Puder an der Applikationsstelle des Pfl asters. Die Wirksamkeit des Pfl asters kann beeinträchtigt werden, wenn es Sonnenlicht oder künstlichem Sonnenlicht (z. B. in einem Solarium) ausgesetzt wird.   Bei korrekter Anwendung klebt das ESTRAMON conti-Pfl aster gut und hält normalerweise mindestens 4 Tage lang gut auf der Haut. Wenn das Pfl aster nicht richtig aufgeklebt wurde oder sich während des Tragens ablöst, sollten Sie es nicht erneut benutzen. Kleben Sie in diesem Fall ein neues Pfl aster auf. Wechseln Sie das Pfl aster am üblichen Tag. Wenn Sie das Aufkleben eines Pfl asters vergessen, kann das Risiko einer Durchbruch- oder Schmierblutung erhöht sein.   Pflasterwechsel Lösen Sie das Pflaster nach Gebrauch ab, falten Sie es mit der Klebeseite nach innen zusammen und entsorgen Sie es. Kleben Sie ein neues Pfl aster auf eine andere Hautstelle auf.   Behandlungsdauer Ihr Arzt hat Ihnen gesagt, wie lange Sie die Behandlung fortsetzen sollen. Bitte halten Sie sich unbedingt an diese Anweisungen. Sprechen Sie bitte vorher mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung früher beenden wollen. Ihr Arzt wird mit Ihnen zusammen die Notwendigkeit einer Östrogenbehandlung regelmäßig neu überprüfen. Dies sollte mindestens einmal jährlich erfolgen.

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.   Die folgenden Krankheiten wurden bei Frauen, die eine Hormonersatzbehandlung anwenden, im Vergleich zu Nichtanwenderinnen häufi ger berichtet: Brustkrebs übermäßiges Wachstum oder Krebs der Gebärmutterschleimhaut (Endometriumhyperplasie oder -krebs) Eierstockkrebs Blutgerinnsel in den Venen der Beine oder der Lunge (venöse Thromboembolie) Herzkrankheit Schlaganfall Gedächtnisstörungen (wahrscheinliche Demenz), wenn die HRT im Alter von über 65 Jahren begonnen wurde   Weitere Informationen über diese Nebenwirkungen fi nden Sie im Abschnitt 2.   Überempfindlichkeit  Es können allergische Reaktionen auftreten. Anzeichen einer Überempfi ndlichkeits-/allergischen Reaktion können ein oder mehrere der folgenden Symptome beinhalten: Nesselsucht, Juckreiz, Schwellung, Atemnot, niedriger Blutdruck (Blässe und Kälte der Haut, schneller Herzschlag), Schwindelgefühl, Schwitzen, die auch Zeichen einer anaphylaktischen Reaktion/Schock sein können. Wenn eines der genannten Symptome auftritt, brechen Sie die Anwendung von ESTRAMON conti ab und wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt.   Andere schwerwiegende Nebenwirkungen: gutartige Geschwülste der Gebärmutter, Zysten in der Nähe der Eierstöcke, Polypen im Gebärmutterhals cholestatische Gelbsucht   Andere schwerwiegende Nebenwirkungen, Erkrankungen und Risiken, die mit einer HRT verbunden sind, sind in Abschnitt 2 unter „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen“ aufgeführt. Bei der Anwendung von Estradiol/Norethisteronacetat wurden folgende Nebenwirkungen angegeben:   Sehr häufig kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen Kopfschmerzen Hautreaktionen an der Stelle, an der das Pfl aster aufgeklebt ist Spannungsgefühl und Schmerzen in der Brust, schmerzhafte Regelblutung (Dysmenorrhö), Störungen der Regelblutung   Häufig kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen Depressionen, Nervosität, unkontrollierbare Gefühle, Stimmungsschwankungen Schwindel, Schlafl osigkeit Übelkeit, Gefühl von Aufgeblähtheit, Durchfall, Magenbeschwerden (Dyspepsie), Blähungen, Bauchschmerzen Akne, Hautausschlag, Hautjucken, trockene Haut, Hautrötungen (Erythem) Rückenschmerzen, Schmerzen in den Händen oder Füßen Vergrößerung der Brust, starke Regelblutungen, Ausfl uss aus der Scheide, unregelmäßige Blutungen aus der Scheide, Krämpfe im Unterleib Scheideninfektion, abnormales Wachstum der Gebärmutterschleimhaut Schmerzen, Mangel oder Fehlen von körperlicher Kraft (Asthenie), geschwollene Hände, Knöchel oder Füße (Ödeme), Gewichtszunahme

Krankengeschichte und regelmäßige Kontrolluntersuchungen  Eine HRT ist mit Risiken verbunden, welche vor der Entscheidung, die Behandlung zu beginnen bzw. fortzusetzen, beachtet werden müssen.   Erfahrungen bei der Behandlung von Frauen mit vorzeitiger Menopause (infolge eines Versagens der Funktion der Eierstöcke oder deren chirurgischer Entfernung) liegen nur begrenzt vor. Wenn bei Ihnen eine vorzeitige Menopause vorliegt, können sich die Risiken der Hormonersatzbehandlung von denen anderer Frauen unterscheiden. Bitte fragen Sie hierzu Ihren Arzt.   Bevor Sie eine HRT beginnen (oder wieder aufnehmen), wird Ihr Arzt Ihre eigene Krankengeschichte und die Ihrer Familie erfassen. Ihr Arzt wird über die Notwendigkeit einer körperlichen Untersuchung entscheiden. Diese kann, falls erforderlich, die Untersuchung der Brüste und/oder eine Unterleibsuntersuchung umfassen.   Nachdem Sie mit der HRT begonnen haben, sollten Sie Ihren Arzt regelmäßig (mindestens 1-mal pro Jahr) zur Durchführung von Kontrolluntersuchungen aufsuchen. Besprechen Sie bitte anlässlich dieser Untersuchungen mit Ihrem Arzt den Nutzen und die Risiken, die mit einer Fortführung der Behandlung mit HRT verbunden sind.   Gehen Sie bitte regelmäßig, wie von Ihrem Arzt empfohlen, zur Vorsorgeuntersuchung Ihrer Brüste.   ESTRAMON conti darf nicht angewendet werden  wenn nachfolgend genannte Punkte auf Sie zutreffen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob dies der Fall ist, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, bevor Sie ESTRAMON conti anwenden.   Sie dürfen ESTRAMON conti nicht anwenden, wenn Sie an Brustkrebs erkrankt sind oder früher einmal erkrankt waren bzw. ein entsprechender Verdacht besteht Sie an einer Form von Krebs leiden, dessen Wachstum von Östrogenen abhängig ist, z. B. Krebs der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) bzw. ein entsprechender Verdacht besteht vaginale Blutungen unklarer Ursache auftreten eine unbehandelte übermäßige Verdickung der Gebärmutterschleimhaut (Endometriumhyperplasie) vorliegt sich bei Ihnen ein Blutgerinnsel in einer Vene (Thrombose) gebildet hat bzw. früher einmal gebildet hatte, z. B. in den Beinen (Thrombose in den tiefen Venen) oder in der Lunge (Lungenembolie) Sie unter einer Blutgerinnungsstörung leiden (z. B. Protein-C-, Protein-S- oder Antithrombin-Mangel) Sie eine Krankheit haben bzw. früher einmal hatten, die durch Blutgerinnsel in den Arterien verursacht wird, z. B. Herzinfarkt, Schlaganfall oder anfallsartig auftretende Brustschmerzen mit Brustenge (Angina pectoris) Sie eine Lebererkrankung haben oder früher einmal hatten und sich Ihre Leberfunktionswerte noch nicht normalisiert haben Sie unter einer seltenen, erblich bedingten Blutkrankheit leiden, der sogenannten Porphyrie Sie allergisch gegen Estradiol, Norethisteronacetat, Soja, Erdnuss oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Wenn eine der oben genannten Krankheiten während der Anwendung von ESTRAMON conti erstmalig auftritt, beenden Sie bitte sofort die Behandlung und suchen Sie unverzüglich Ihren Arzt auf.

Schneller und unkomplizierter Kauf. Sehr bemühter und freundlicher Kundenservice. Ich bin sehr zufrieden.

Elke M.
Tübingen

490 Bewertungen

Nicht einmal 24 Stunden zwischen Bestellung und Lieferung Selten einen so perfekten Service erlebt. Das wird definitiv nicht meine letzte Bestellung gewesen sein.

Nina H.
Neumünster

490 Bewertungen

Sehr unkomplizierte Bestellung, schnelle Bearbeitung & Übergabe an Versandapotheke, Lieferung bereits am darauffolgenden Werktag, sehr gut

Michael N.
Forst (Lausitz)

490 Bewertungen