derzeit nicht verfügbar

Asumate 20 0,10 mg/0,02 mg Filmtabletten

Exeltis Germany GmbH

ASUMATE® 20 ist eine Antibabypille zur Verhütung einer Schwangerschaft. Jede Filmtablette enthält geringe Mengen der beiden weiblichen Sexualhormone Levonorgestrel und Ethinylestradiol. Antibabypillen, die zwei verschiedene Hormone enthalten, werden als „kombinierte Pillen“ bezeichnet.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die Asumate 20 ist derzeit nicht verfügbar.
Hier finden Sie Antibabypillen mit denselben Wirkstoffen und derselben Dosierung.

Packungsbeilage für Asumate 20 als PDF herunterladen

 

 

Auswahl zurücksetzen
inkl. 19% MwSt.
BEHANDLUNG STARTEN
Artikelnummer: k.A. Kategorie:

Zusätzliche Information

Verpackungsgröße

1 X 21 Stück, 3 X 21 Stück, 6 X 21 Stück

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Asumate 20 0,10 mg/0,02 mg Filmtabletten”

ASUMATE® 20 ist eine Antibabypille zur Verhütung einer Schwangerschaft. Jede Filmtablette enthält geringe Mengen der beiden weiblichen Sexualhormone Levonorgestrel und Ethinylestradiol. Antibabypillen, die zwei verschiedene Hormone enthalten, werden als „kombinierte Pillen“ bezeichnet.

ASUMATE® 20 ist in Blisterpackungen mit jeweils 21 Filmtabletten erhältlich. Es gibt Packungen mit 1, 3, 6 oder 13 Blisterpackungen zu je 21 Filmtabletten.

Die Wirkstoffe sind Levonorgestrel und Ethinylestradiol. Eine Filmtablette enthält 0.10 mg Levonorgestrel und 0.02 mg Ethinylestradiol.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Lactose, Povidon K-30, Magnesium stearat (pflanzlich), Opadry II rosa 85-G-34459, Talkum, Titanoxid (E171), Macrogol 3350, Allurarot AC (E129), (3-sn-Phosphatidyl)cholin (aus Soja) (E322), Eisen(III)-oxid, Indigocarmin, Aluminiumsalz (E1329)

Nehmen Sie ASUMATE ® 20 immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: 0,10 mg/0,02 mg.

Nehmen Sie jeden Tag eine ASUMATE ® 20 Filmtablette ein, bei Bedarf mit etwas Wasser. Sie sollten die Filmtablette jeden Tag ungefähr zur gleichen Uhrzeit einnehmen.

Der Blisterstreifen enthält 21 Filmtabletten, von denen jede einzelne mit einem Aufdruck des Wochentages auf dem Blisterstreifen gekennzeichnet ist. Beginnen Sie die Einnahme, indem Sie die Tablette mit dem korrekten Wochentag entnehmen. Folgen Sie der Pfeilrichtung auf dem Blisterstreifen. Nehmen Sie jeden Tag eine Tablette ein, bis alle 21 Tabletten eingenommen sind.

Danach nehmen Sie 7 Tage lang keine Filmtablette ein. Im Laufe dieser 7-tägigen Tablettenpause bekommen Sie gewöhnlich eine Blutung. Diese sog. „Abbruchblutung” beginnt meist am 2. oder 3. Tag der Tablettenpause. Am 8. Tag nach der letzten ASUMATE ® 20 Filmtablette (d. h. nach 7 tablettenfreien Tagen) beginnen Sie mit dem nächsten Blisterstreifen, unabhängig davon,obdie Blutungschon aufgehört hat oder nicht. Das heißt, dass Sie mit der Einnahme der Filmtabletten aus dem nächsten Streifen am gleichen Wochentag beginnen wie beim vorigen Streifen und dass die Abbruchblutung gewöhnlich ebenfalls jeden Monat am gleichen Wochentag einsetzt.  Wenn Sie bei der Einnahme von ASUMATE ® 20 in dieser Weise vorgehen, sind Sie auch in den 7 Tagen, an denen Sie keine Filmtablette einnehmen, vor einer Schwangerschaft geschützt.

Wie alle Arzneimittel kann ASUMATE ® 20 Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Nebenwirkungen, insbesondere wenn es sich um eine schwere oder anhaltende Nebenwirkung handelt oder wenn Sie glauben, dass eine Veränderung Ihres Gesundheitszustandes möglicherweise durch die Pille verursacht sein könnte.

Häufige Nebenwirkungen (1 bis 10 Frauen von 100):

  • Kopfschmerzen
  • Stimmungsveränderungen (einschließlich Depressionen)
  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • schmerzende Brüste
  • empfindliche Brüste
  • Gewichtszunahme
  • Hautausschlag

Gelegentliche Nebenwirkungen (bis zu 1 von 100 Frauen):

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Wassereinlagerung oder Ödeme
  • Migräne
  • Verminderung des sexuellen Verlangens
  • Vergrößerung der Brüste
  • Nesselsucht

Seltene Nebenwirkungen (bis zu 1 von 1.000 Frauen):

  • Augenreizungen beim Tragen von Kontaktlinsen
  • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Gewichtsabnahme
  • Absonderungen aus der Brust
  • Ausfluss aus der Scheide
  • Verstärkung des sexuellen Verlangens
  • Erythema nodosum (Knötchen an den Beinen)
  • Erythema multiforme (Hautausschlag)

Sehr seltene Nebenwirkungen (weniger als 1 von 10.000 Frauen):

  • (3-sn-Phosphatidyl)cholin aus Soja kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen

Wie alle hormonalen Empfängnisverhütungsmittel bietet ASUMATE ® 20 keinerlei Schutz vor einer HIV-Infektion (AIDS) oder anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen.

ASUMATE® 20 darf nicht eingenommen werden,

  • wenn bei Ihnen ein Blutgefäß der Beine (Thrombose), der Lungen (Embolie)oder eines anderen Organs durch ein Blutgerinnsel verlegt ist (oder in der Vergangenheit verlegt war).
  • wenn Sie vor kurzem (oder in der Vergangenheit) einen Herzanfall (Herzinfarkt) oder einen Schlaganfall erlitten haben.
  • wenn Sie an einer Krankheit leiden (oder in der Vergangenheit gelitten haben), die eine Vorstufe von Herzinfarkt oder Schlaganfall sein kann. Solche Krankheiten sind z. B. Angina pectoris (Ursache starker Schmerzen in der Brust) oder vorübergehende Durchblutungsstörungen des Gehirns, die keine bleibenden Symptome hinterlassen.
  • wenn Sie eine Blutgerinnungsstörung haben (z. B. Protein-C-Mangel).
  • wenn Sie an einer bestimmten Form von Migräne (mit sog. fokalen neurologischen Symptomen) leiden oder in der Vergangenheit gelitten haben.
  • wenn Sie an einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) leiden oder gelitten haben.
  • wenn Sie an einer Lebererkrankung leiden oder in der Vergangenheit gelitten haben und Ihre Leberfunktion sich noch nicht normalisiert hat.
  • wenn Sie einen Lebertumor haben oder hatten.
  • wenn Sie Brustkrebs oder einen bösartigen Tumor der Geschlechtsorgane haben oder hatten oder ein entsprechender Verdacht besteht.
  • wenn bei Ihnen unklare Blutungen aus der Scheide auftreten.
  • wenn Ihre Periode seit mehreren Monaten ausgeblieben ist, ohne dass die Ursache hierfür klar ist.
  • wenn Sie allergisch gegen Levonorgestrel oder Ethinylestradiol, Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile von ASUMATE® 20 sind. Erkennbar ist dies an Juckreiz, Hautausschlag oder Schwellungen.
  • wenn Sie Hepatitis C haben und Arzneimittel, welche Ombitasvir/Paritarevir/Dasabuvir enthalten, einnehmen.
  • wenn Sie an einer Krankheit leiden, bei der das Risiko einer Thrombose in den Arterien erhöht ist wie z. B. bei:
    • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) mit Schädigung der Blutgefäße
    • sehr hohem Blutdruck
    • sehr hohen Blutfettspiegeln (Cholesterin oder Triglyzeride).
OBEN