Auf dem Bild ist eine Hand zu sehen, die einen positiven Corona-Schnelltest hält.
  1. Schritt für Schritt: Corona positiv – Was tun?
  2. Häufige Fragen zu positiven Corona-Tests
Auf dem Bild ist eine Hand zu sehen, die einen positiven Corona-Schnelltest hält.

Mit Blick auf die steigenden Corona-Infektionszahlen wird folgendes Szenario für immer mehr Deutsche Realität: Zwei Teststreifen erscheinen – ein positiver Corona-Test! Was jetzt? Ruhe bewahren.

Schritt für Schritt: Corona positiv – Was tun?

Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

Schritt 1: Eigenständige Quarantäne

Fällt ein PoC-Antigentest, also Selbsttest oder der Schnelltest im Testzentrum, positiv aus, muss sich die getestete Person auf direktem Wege in die eigene Wohnung begeben, bis der Infektionsverdacht widerlegt werden kann.

Schritt 2: Kontaktaufnahme mit Hausarzt, Hausärztin bzw. Gesundheitsamt

Nehmen Sie schnellstmöglich telefonischen Kontakt zu Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt auf, um einen Termin für einen PCR-Test zu vereinbaren. Weitere mögliche Ansprechpartner dafür sind das für Sie zuständige Gesundheitsamt, die Corona-Anlaufstelle (insofern im Bundesland vorhanden) sowie der Patientenservice (116 117). Bei einer Konferenz der GesundheitsministerInnen der Bundesländer am 22.01.2022 wurde beschlossen, dass aufgrund begrenzter Labor-Kapazitäten PCR-Tests nach Priorisierung durchgeführt werden. Für Personen ohne Symptome soll ein zweiter Schnelltest im Testzentrum anstelle eines PCR-Tests durchgeführt werden. Ist dieser positiv, beginnt offiziell die Quarantäne.

Schritt 3: Meldung bei positivem Testergebnis

Für Betroffene mit Symptomen gilt es, einen PCR-Test durchzuführen. Bei einem positiven PCR-Test gelten Sie offiziell als Corona-Fall. Das Labor meldet das Ergebnis dem Gesundheitsamt. In beiden beschriebenen Fällen müssen sich selbstständig beim zuständigen Gesundheitsamt melden, bestmöglich innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt des Testergebnisses. Dokumentieren Sie außerdem die Kontaktpersonen, die Sie in den Tagen vor dem ersten positiven Corona-Test getroffen haben. Diese Kontaktdaten benötigt das Gesundheitsamt zur Nachverfolgung. Vielerorts haben die Gesundheitsämter jedoch keine Kapazitäten für die Kontaktnachverfolgung, sodass Sie Ihre Kontaktpersonen selbstständig über die Infektion informieren sollten. Nach der Gesundministerkonferenz vom 22. Januar sollen die Gesundheitsämter sich auf die Kontaktverfolgung zum Schutz besonders gefährdeter Gruppen wie z. B. bei Ausbrüchen in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen konzentrieren. Falls Sie im unmittelbaren Zeitraum vor der Testung in Ihrer Arbeitsstätte vor Ort gearbeitet haben, ist Ihr Arbeitgeber über Ihr Testergebnis in Kenntnis zu setzen. Insofern Sie die Corona Warn App nutzen, sollten Sie Ihr Testergebnis darin hinterlegen, um die Begegnungen der letzten Tage über das erhöhte Ansteckungsrisiko zu informieren.

Gezeigt werden ein negativer und ein positiver Corona-Schnelltest im Vergleich.

Wie sieht ein positiver Corona-Schnelltest aus? Ist im Testbereich (meist mit “T” gekennzeichnet) ein Strich zu sehen, ist der Test positiv.

Schritt 4: Offizielle Quarantäne

Die offizielle Corona-Quarantäne wird durch einen Mitarbeitenden des Gesundheitsamts per Anruf oder E-Mail angeordnet. Vielerorts sind die Gesundheitsämter überlastet und/oder unterbesetzt – die offizielle Benachrichtigung zur Quarantäne kann einige Tage in Anspruch nehmen. Begeben Sie sich verantwortungsbewusst bereits zuvor in die häusliche Isolation

Wie muss man sich während der Corona-Quarantäne verhalten?

Bei der häuslichen Isolierung dürfen Sie die eigenen vier Wände nicht verlassen. Daher empfiehlt es sich, bereits bei einem positiven Selbsttest bzw. Schnelltest Maßnahmen zur Vorbereitung zu treffen. Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arbeitgeber. Organisieren Sie sich Hilfe für Einkäufe oder Haustierbetreuung. Außerdem ist es ratsam, die eigene Hausapotheke aufzustocken. Sollten Sie Corona-Symptome aufweisen, ist es hilfreich, diese für die Behandlung zu dokumentieren.

Die Mitglieder Ihres Haushalts müssen sich ebenfalls testen lassen. Insofern diese nicht positiv getestet sind, sollte räumliche Isolation gewährleistet werden.

Achten Sie außerdem auf:

  • Regelmäßiges Lüften

  • Sorgsames Befolgen der Hygieneregeln

  • Maske tragen beim Begehen gemeinsam genutzter Räume

  • Regelmäßiges Desinfizieren von Oberflächen

So können weitere Infektionen trotz der Wohnsituation vermieden werden.

Wie lange dauert die Corona-Quarantäne?

Seit dem 14. Januar 2022 wurde die Quarantäne-Zeit bundesweit von 14 Tagen auf 10 Tage verkürzt. Zudem besteht die Möglichkeit einen erneuten Schnelltest durchzuführen, insofern keine Krankheitszeichen erkennbar sind. Bei negativem Ergebnis kann die Quarantäne bereits nach 7 Tagen beendet werden. Ausnahmeregelungen betreffen Berufstätige im Gesundheitssektor – hier ist ein PCR-Test notwendig, um die Quarantäne zu verkürzen. Die Betroffenen müssen zudem seit 48 Stunden symptomfrei sein.

Eine weitere Sonderregelung gilt für unter 18-Jährige. Bei negativem Schnelltest können Sie nach 5 Tagen die häusliche Quarantäne verlassen.

Schritt 5: Ende der Quarantäne

Das offizielle Ende der Quarantäne wird ebenfalls durch das Gesundheitsamt beschlossen, dafür ist notwendig, dass:

  • die Corona-Symptome abgeklungen sind,

  • ein negativer Schnelltest vorliegt,

  • die vorgeschriebene Zeitspanne der Corona-Quarantäne verstrichen ist.

Schritt 6: Genesenennachweis beantragen

Begeben Sie sich mit Ihrem positiven PCR-Test-Ergebnis, der Quarantäne-Anordnung des Gesundheitsamtes und Ihren Personalausweis 28 Tage nach Erhalt des Testergebnisses zu einer Apotheke Ihrer Wahl. Dort können Sie sich ein digitales Genesenen-Zertifikat ausstellen lassen. Je nach Impfstatus ist das Zertifikat 3 bis 6 Monate gültig.

Häufige Fragen zu positiven Corona-Tests

Der Corona-Test ist positiv, wenn ein Streifen im Testbereich – bei vielen Modellen durch ein “T” gekennzeichnet – zu sehen ist. Auch wenn der Strich nur schwach erkennbar ist, ist der Corona-Test positiv. Erst wenn dieser 15 Minuten nach der Probegabe nicht erscheint, ist der Test negativ.

Insofern Sie eine Booster-Impfung oder eine doppelte Impfung bzw. überstandene Infektion nachweisen können, die weniger als 3 Monate zurückliegt, müssen Sie sich als Kontaktperson nicht in Quarantäne begeben. Es empfiehlt sich jedoch auch dann als Vorsichtsmaßnahme, regelmäßige Selbsttests durchzuführen. Alle Kontaktpersonen, die in keine der genannten Kategorien fallen, müssen sich in Quarantäne begeben.

Das Paul-Ehrlich-Institut hat im Dezember 2021 über 240 Selbsttests auf ihre Sensibilität überprüft. Eine Liste zur Evaluierung der Schnelltests finden Sie hier. Die gelisteten Tests sollen nun, mit Blick auf die Verlässlichkeit, die Omikron-Variante zu erkennen, erneut überprüft werden.

PCR-Tests gelten als sehr präzise. Es kann in seltenen Fällen dennoch zu falsch-positiven oder auch falsch-negativen Resultaten kommen. Wird die Probe falsch entnommen oder transportiert kann ein falsch-negatives Ergebnis die Folge sein. Auch bei einer frühzeitigen Entnahme kurz nach Ansteckung, also wenn noch eine sehr niedrige Viruslast vorliegt, sind falsch-negative Ergebnisse möglich.

PCR-Tests gelten als sehr präzise. Es kann in seltenen Fällen dennoch zu falsch-positiven oder auch falsch-negativen Resultaten kommen. Wird die Probe falsch entnommen oder transportiert kann ein falsch-negatives Ergebnis die Folge sein. Auch bei einer frühzeitigen Entnahme kurz nach Ansteckung, also wenn noch eine sehr niedrige Viruslast vorliegt, sind falsch-negative Ergebnisse möglich.

  • Fieber
  • Husten
  • Halsschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Akute Störung des Geruchs- oder Geschmackssinns
  • Atemwegsbeschwerden

Quellen

  • Scheiblauer H, Filomena A, Nitsche A, Puyskens A, Corman VM, Drosten C, Zwirglmaier K, Lange C, Emmerich P, Müller M, Knauer O, Nübling CM (2021): Comparative sensitivity evaluation for 122 CE-marked rapid diagnostic tests for SARS-CoV-2 antigen, Germany, September 2020 to April 2021. Eurosurveillance 26: 2100441.

Zum Anfang
Bleiben Sie auf dem Laufenden & melden Sie sich für unseren Newsletter an!