Skinoren 20% Creme

Jenapharm GmbH
Dieses Medikament wird nur verschrieben zur Behandlung von Akne.

Skinoren enthält den Wirkstoff Azelainsäure. Skinoren Creme ist ein Arzneimittel zur Behandlung der Akne (Acne vulgaris) und ist zum Auftragen auf die Haut bestimmt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Lieferzeit: 2 Werktage (sofern keine Rückfragen des Arztes bestehen)

Auswahl zurücksetzen
inkl. 19% MwSt.
Artikelnummer: k.A. Kategorie:

Zusätzliche Information

Verpackungsgröße

1 x 30 g, 1 x 50 g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Skinoren 20% Creme”

Andere Medikamente aus dieser Kategorie

Skinoren enthält den Wirkstoff Azelainsäure. Skinoren Creme ist ein Arzneimittel zur Behandlung der Akne (Acne vulgaris) und ist zum Auftragen auf die Haut bestimmt.

Was Skinoren Creme enthält
  • Der Wirkstoff ist: Azelainsäure. 1 g Creme enthält 200 mg (20%) Azelainsäure.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Benzoesäure, gereinigtes Wasser, Glycerol 85%, Glycerol-(mono/di)stearat-1-Hexadecanol– Hexadecylpalmitat–glyceroltrialkanoat(C12-C18), (Hexadecyl/octadecyl)(2-ethylhexanoat), Macrogolglycerolstearate (Ph. Eur.) und Propylenglycol.
Skinoren Creme ist ein Arzneimittel, das ausschließlich zur äußerlichen Behandlung auf der Haut bestimmt ist.
Wie, wie oft und wie lange sollten Sie Skinoren Creme anwenden?
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist Skinoren Creme 2-mal täglich (morgens und abends) anzuwenden. Skinoren Creme ist ausschließlich auf die erkrankten Hautbezirke aufzutragen und vorsichtig in die Haut einzureiben. Etwa 2,5 cm Creme reichen für die gesamte Gesichtsfläche aus.
Vor der Anwendung von Skinoren Creme ist die Haut sorgfältig mit klarem Wasser zu reinigen und abzutrocknen. Ein mildes Hautreinigungsmittel kann verwendet werden. Sollte aufgrund ausgeprägter Hautreizungen (siehe Abschnitt 4.) eine Verringerung der Menge an Creme pro Anwendung, eine Verminderung der Anwendungshäufigkeit auf 1-mal täglich oder eine kurzfristige Behandlungsunterbrechung für einige Tage erforderlich sein, so ist nach Abklingen der Reizungen die Anwendungshäufigkeit wieder auf 2-mal täglich zu steigern und die Behandlung regelmäßig weiterzuführen.
Auf eine regelmäßige Anwendung von Skinoren Creme über den gesamten Behandlungszeitraum ist unbedingt zu achten. Die Anwendungsdauer für Skinoren Creme kann individuell unterschiedlich sein und wird auch durch den Schweregrad der Akne bestimmt. Eine deutliche Besserung ist im Allgemeinen nach etwa 4 Wochen zu verzeichnen. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte Skinoren Creme kontinuierlich über mehrere Monate, falls erforderlich, angewendet werden. Klinische Erfahrungen liegen für einen kontinuierlichen Anwendungszeitraum von bis zu einem Jahr vor.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Skinoren Creme zu stark oder zu schwach ist.
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Sehr häufig: 
Kann mehr als 1 Behandelten von 10 betreffen Brennen, Juckreiz und Hautrötung am Verabreichungsort.
Häufig: 
Kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen Abschilferung der Haut (Exfoliation), Schmerzen, Hauttrockenheit, Veränderung der Hauttönung und Hautreizung am Verabreichungsort.
Gelegentlich: 
Kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen Überproduktion von Hautfetten durch die Talgdrüsen (Serborrhoe), Akne, Depigmentierung der Haut sowie am Verabreichungsort Missempfindung (Parästhesie), Dermatitis, Beschwerden und Flüssigkeitsansammlungen (Ödem).
 
Selten: 
Kann bis zu 1 von 1000 Behandelten betreffen Arzneimittelüberempfindlichkeit, Verschlechterung von Asthma, Entzündung der Lippen (Cheilitis) sowie am Verabreichungsort Ausschlag, Bläschenbildung, Ekzem, Wärmegefühl und Geschwüre (siehe Abschnitt 2.).
Skinoren Creme darf nicht angewendet werden, 
  • wenn Sie allergisch gegen Azelainsäure oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Skinoren Creme anwenden. Skinoren Creme ist ein Arzneimittel, das ausschließlich zur äußerlichen Behandlung auf der Haut bestimmt ist. Skinoren Creme darf nur auf die befallenen Hautbereiche aufgetragen werden. Die Hände sind nach jeder Anwendung von Skinoren Creme zu waschen. Falls übermäßige oder länger anhaltende Hautreizungen auftreten, beachten Sie bitte die entsprechenden Hinweise in Abschnitt 3. Es ist darauf zu achten, dass Skinoren Creme nicht auf Schleimhäute (Nasenschleimhaut, Lippen) und nicht ins Auge gelangt. Bei versehentlichem Kontakt mit den Augen, was zu erheblichen Reizungen führt, oder mit dem Mund und/oder Schleimhäuten sind diese sofort mit reichlich Wasser gründlich auszuspülen. Bitte suchen Sie bei Anhalten der Augenreizung einen Arzt auf. Verwenden Sie das Präparat nur in der ärztlich verordneten Dosierung und Dauer. Bitte verwenden Sie dieses Präparat nicht für andere Hauterkrankungen. Bei einigen Patienten mit Asthma, die mit Azelainsäure behandelt wurden, wurde in seltenen Fällen eine Verschlechterung der Asthma Symptome beobachtet.
Anwendung von Skinoren Creme zusammen mit anderen Arzneimitteln
Es liegen keine Studien zu Wechselwirkungen von Skinoren Creme mit anderen Arzneimitteln vor. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
OBEN