Ein Vater läuft mit seinen Kindern durch den Wald.
Seit Corona noch immer krank?

Finden Sie Ihren Weg zurück ins Leben mit dem digitalen Lotsen

kostenlos für Versicherte der BIG direkt gesund, SBK, mhplus und IKK Südwest
bei Symptomen 3 Monate nach Infektion
für Betroffene ab 18 Jahre

Nach einer Infektion mit dem Coronavirus leiden etwa 10 Prozent aller Betroffenen unter anhaltenden, teils unspezifischen Beschwerden. Die Langzeitfolgen nach einer COVID-19-Erkrankung werden mit den Begriffen Long-COVID und Post-COVID beschrieben.

Wann spricht man von Long- und Post-COVID?

  • Die akute Erkrankung durch SARS-CoV-2 wird als COVID-19 bezeichnet (bis maximal 4 Wochen nach Ansteckung).
  • Bestehen die damit einhergehenden Symptome für länger als 4 Wochen, so sprechen MedizinerInnen von Long-COVID.
  • Der Begriff Post-COVID-Syndrom (PCS) steht für Beschwerden, die 12 Wochen und länger nach der akuten Infektion andauern. Laut RKI werden diese Beschwerden auch als "Post-COVID-19-Zustand" bezeichnet.

Unser Long-COVID Service bietet Ihnen gezielte Unterstützung bei Symptomen, die 12 Wochen und länger nach einer COVID-19-Erkrankung anhalten. Die Diagnose für das Post-COVID-Syndrom kann erst im ärztlichen Gespräch gestellt werden.

So funktioniert's

Digitaler Symptomcheck

Füllen Sie einen digitalen Fragebogen aus und profitieren Sie von unserem Long-COVID Checker zur Einordnung Ihrer Beschwerden.

Online Arztgespräch

Besprechen Sie Ihre Beschwerden, eine mögliche Diagnose und das weitere Vorgehen in einer Online-Sprechstunde.

Unterstützung erhalten

Erfahren Sie mehr zu Behandlung und Rehabilitation bei Post-COVID und nutzen Sie unseren digitalen Coach für zu Hause.

Der digitale Long-COVID Checker

Unser Long-COVID Checker hilft dabei, Ihre Symptome mittels Online-Fragebogen einzuordnen. Anschließend erhalten Sie eine Bewertung Ihrer aktuellen gesundheitlichen Situation. Diese Auswertung hilft ÄrztInnen dabei, im Rahmen einer Videosprechstunde eine Diagnose zu stellen und das weitere Vorgehen mit Ihnen abzustimmen.

Long-COVID Service

Der Long-COVID Service steht allen volljährigen Versicherten der BIG direkt gesund, SBK, mhplus und IKK Südwest, die über 3 Monate nach einer SARS-CoV-2-Infektion noch immer an Symptomen leiden, kostenfrei zur Verfügung.

Die Technologie hinter dem Long-COVID Checker ist ein zertifiziertes Medizinprodukt, welches seit über 10 Jahren im Einsatz ist. Die speziell für Long-/Post-COVID erstellten Inhalte basieren auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und deutschen sowie internationalen Leitlinien. Die komplette Entwicklung wurde von ausgewiesenen ExpertInnen auf diesem Gebiet begleitet. Anhand eines standardisierten Fragebogens werden Ihre relevanten Symptome abgefragt und in einem übersichtlichen Ergebnisbericht zusammengefasst. Dieser dient speziell geschulten ÄrztInnen als Grundlage für eine mögliche Diagnose und für die Entscheidung über weitere Untersuchungs- oder Behandlungsmöglichkeiten.

Das Beantworten der Fragen im Rahmen des Long-COVID Checkers dauert in der Regel etwa 15 bis 20 Minuten. Dabei werden Ihre Symptome erfasst und bewertet.

Nachdem Sie den medizinischen Fragebogen abgeschlossen haben, erhalten Sie eine Bewertung Ihrer aktuellen gesundheitlichen Situation. Diese Auswertung unterstützt ÄrztInnen dabei, im Rahmen einer Videosprechstunde eine Diagnose zu stellen und das weitere Vorgehen mit Ihnen abzustimmen. Zusätzlich erhalten Sie wissenschaftlich fundierte Informationen über Ihre Symptome sowie einen digitalen Coach mit Handlungsempfehlungen und Übungen für zu Hause.

Nach Abschluss der Videosprechstunde mit unseren PartnerärztInnen wird Ihnen ein ausführlicher und übersichtlicher Arztbrief in Ihrem Nutzerkonto zur Verfügung gestellt.

Sie können den Long-COVID Checker innerhalb von 7 Tagen weiter ausfüllen. Nach 7 Tagen müssten Sie den Prozess von vorne beginnen.

Der Long-COVID Service wird den Versicherten der 4 beteiligten Krankenkassen im gesamten Kalenderjahr 2024 angeboten. Dabei steht es jeder betroffenen Person zu, den Service einmalig zu nutzen.